Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Hohenossig befürchten Anwohner Belästigungen durch geplante Siebanlage

Gewerbegebiet „Zur Klause“ In Hohenossig befürchten Anwohner Belästigungen durch geplante Siebanlage

Im Gewerbegebiet „Zur Klause“ in Hohenossig will die Firma Straßen- und Tiefbau Eilenburg eine Anlage zum Lagern und Bearbeiten von nicht gefährlichen Stoffen betreiben. Einige Bürger haben Angst vor Lärm- und Staubbelästigung.

Der Betrieb hat sein Gelände nicht nur eingezäunt, sondern zur Ortslage hin den Maschendraht zusätzlich mit einem Flies versehen.

Quelle: Thomas Steingen

Hohenossig. Die Firma Straßen- und Tiefbau Eilenburg GmbH möchte auf ihrem Gelände im Gewerbegebiet „Zur Klause“ in Hohenossig eine Anlage zur Behandlung und Lagerung nicht gefährlicher Abfälle betreiben. Dafür ist ein Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissionsschutzgesetz erforderlich. Dieses hat das Unternehmen beim zuständigen Umweltamt des Landkreises Nordsachsen beantragt.

Während die Gemeinde Krostitz zu einer Stellungnahme zu dem Vorhaben aufgefordert ist, regt sich im Ort Widerstand gegen die Pläne. So befürchten einige Bürger Lärm- und Staubbelästigungen durch den Betrieb der Anlage. Dies brachten sie in der jüngsten Gemeinderatssitzung, in der die Stellungnahme der Kommune Thema war, zum Ausdruck.

Ohne Verfahren ohne Bürgerbeteiligung

Die Hohenossigerin Viola Sachse kritisierte zudem, dass die Bürger nicht in das Genehmigungsverfahren einbezogen würden. Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU) kann das erklären: „Eine Öffentlichkeitsbeteiligung in diesem Verfahren ist nicht notwendig, weil es für das Gewerbegebiet „Zur Klause“ einen genehmigten Bebauungsplan gibt. Dieser legt fest, was dort in welcher Form zulässig ist und was nicht.“

In ihrer Stellungsnahme weist die Gemeinde darauf hin, dass es sich um ein eingeschränktes Gewerbegebiet handelt. Zum Schutz der angrenzenden Mischgebiete der Ortslage und der Kleingartenanlage sind Geräusch- und Emissions-Grenzwerte festgelegt, die zwingend einzuhalten sind. „Das Unternehmen muss im Genehmigungsverfahren nachweisen, dass Emissionen des Betriebes wie Lärm, Staub, Schadstoffe oder Gerüche die zulässigen Immissionsschutzwerte in den angrenzenden Gebieten nicht überschreiten“, so Frauendorf weiter. Des Weiteren sei festgelegt, das Lkw das Betriebsgelände nur über die Straße „Zur Klause“ via Gewerbegebiet „Im Mittelfeld“ anfahren dürfen. Die Straßen „Dorfmitte“ und „Südstraße“ im Ort bleiben für Lkw gesperrt.

Faires Miteinander

Am Standort Hohenossig will die Firma Straßen- und Tiefbau Eilenburg neben der zeitweiligen Zwischenlagerung von Böden und Steinen, diese in einer Siebanlage auch behandeln. Die Anlage soll auf der dem Ort abgewandten Seite des Geländes (Osten) hinter der bestehenden Halle betrieben werden. Als maximale Umschlagsmenge gibt das Unternehmen täglich 150 Tonnen an. Auf dem Gelände sollen zudem Baumaschinen abgestellt und -material zwischengelagert werden. Der unmittelbar an das Betriebsgelände angrenzende Kleingartenverein hat mit diesen Plänen keine Probleme. „Wir pflegen ein faires Miteinander“, sagt Vereinsvorsitzender Bernd Iser. Die Firma habe den Gartenfreunden sogar ein Stück ihrer Fläche zum Parken zur Verfügung gestellt.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr