Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Hohenroda kann jetzt auch Milch getankt werden

Direktvermarktung In Hohenroda kann jetzt auch Milch getankt werden

Frisch, natürlich und unbehandelt. So kann der Kunde jetzt auch in Hohenroda die Milch aus dem Automaten holen. Die Agrargenossenschaft im Schönwölkauer Ortsteil hat ihre „Tankstelle“ zwar erst am Sonntag offiziell eröffnet, doch schon vorher viel gewonnen.

Sogar in eigene Etiketten haben die Bauern in Hohenroda investiert. Für 50 Cent können die Kunden die Flaschen kaufen, 50,4 Cent kostet die Agrargenossen das Stück.

Quelle: Christine Jacob

HOHENRODA. Die Milch macht’s. Jörg Reihe, den Chef der Agrargenossenschaft Hohenroda macht sie glücklich. Jedenfalls dann, wenn sie zu einem fairen Preis aus dem Hahn des Milchautomaten auf dem Betriebsgelände fließt. „Kaum hatte ich das Schild mit dem eigentlichen Eröffnungstermin abgepiepelt, war schon der erste Kunde da und hat den Liter gleich ausgetrunken“, strahlt der Landwirt. Eigentlich wollte Jörg Reihe den Automaten am Donnerstag nur mal testen, damit am Sonntag zum offiziellen Start alles klappt. Immer wieder kommen Kunden und tanken. Es ist kinderleicht: Rohmilch, sie wird gekühlt, kann nach Einwurf von Geld aus dem Automaten gezapft werden. Geöffnet ist der Automat in Hohenroda von 5 bis 23 Uhr. Flaschen gibt es für 50 Cent das Stück an einer Kasse des Vertrauens, ein eigenes Gefäß kann gerne mitgebracht werden. Eine Bedienungsanleitung erklärt die Schritte. Dort wird auch darauf hingewiesen, dass Rohmilch abzukochen ist – ob abkochen oder nicht entscheidet der Kunde auf eigene Verantwortung, es geht gut ohne. „Es schmeckt wie früher“, schwärmt Rinaldo Große. Der Hohenrodaer holt mit seinen drei Jahre alten Zwillingen frische Milch zum Frühstück. Bislang ist er dafür nach Brodau gefahren. Dort wurde vor gut einem Monat ein Milchautomat eröffnet.

Das Geschäft ist fair: Einen Euro muss der Kunde pro Liter hier wie dort zahlen – Preisdumping soll es nicht geben. „Der Preis ist ordentlich, das ist es wert“, sagt Antje Kunze. Sie ist mit ihrer Familie an diesem Sonntag extra aus Krostitz gekommen. Ihr Mann, heute ist er Kraftfahrer, hat mal Melker gelernt. Auch Frank Bohnet ist mit seiner Frau extra aus Krostitz gekommen, um Milch zu zapfen. „Ich wollte gerne mal wieder richtige Milch“, sagt Frank Bohnet. Da er in Hohenroda als Hausmeister im Kindergarten arbeitet, liegt die Zapfsäule künftig auf dem Weg.

Einen Imagegewinn für die Landwirtschaft bringe der rund 8000 Euro teure Automat in jedem Fall, ist Jörg Reihe überzeugt. An diesem Sonntag darf er noch etliche Neugierige über das Betriebsgelände führen. Nur dort, so die Vorschrift bislang, dürfen die Automaten stehen. „Das Gute ist, dass mit dem Milch tanken nun Leute in Kontakt mit der Landwirtschaft treten, die sonst nix damit am Hut haben“, hat er in den vergangenen Tagen beobachtet.

Von Christine Jacob

Schönwölkau, Luckowehnaer Straße 7 51.50126 12.42952
Schönwölkau, Luckowehnaer Straße 7
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr