Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Krostitz unterstützen die Vier- bis 16-Jährigen mit beiden Beinen ihren Verein

Spendenlauf In Krostitz unterstützen die Vier- bis 16-Jährigen mit beiden Beinen ihren Verein

Zwischen 4 und 16 Jahren alt waren die jungen Teilnehmer, die am Mittwoch beim Krostitzer Spendenlauf an den Start gingen. Dafür organisierten sie sich Spender, die Geld für verschiedene Projekte locker machten.

Zwischen 4 und 16 Jahren alt waren die jungen Teilnehmer, die am Mittwoch beim Krostitzer Spendenlauf an den Start gingen.

Quelle: Manuel Niemann

Krostitz. Kurz eingekehrt an den Laufbahnrand und die aus dem Publikum gegriffene Wasserflasche wird zur Abkühlung. Weiter geht’s! „Elf Runden haben wir geschafft“, sagten Lotta und Michelle, beide acht, als sie am Ende strahlend die Ziellinie zum letzten Mal überquert hatten. Die beiden Mädchen aus dem Krostitzer Sportverein waren sichtlich stolz, mehr als die fünf Runden geschafft zu haben, die sie sich für den Spendenlauf vorgenommen hatten. Für die 42 Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 bis 16 Jahren ging es darum, für ihre Abteilung Spenden zu erlaufen.

Spender unterstützen die Aktion

So möchten die Leichtathleten gern in eine neue Zeitmessanlage investieren, während die Taekwondo-Kämpfer ins Trainingslager wollen und die Tanzsparte gern eine Spiegelwand hätte. Die Akrobaten hingegen möchten sich auf diese Weise im Oktober eine Wettkampfreise nach Puerto Rico finanzieren. „Jeder braucht irgendwo Mittel und man bekommt schwer Fördermittel“, so Vereinsvorsitzende Simone Klein zu der Idee des Laufs. Bis zu 20 Runden des 400 Meter langen Ovals hatten sich die Kinder vorgenommen. Im Vorfeld hatte sich jeder einen Spender gesucht, angefangen bei der Oma, die pro Runde einen Minibetrag springen ließ bis zur ortsansässigen Apotheke, einem Gutshof, einer Treppenbauer oder auch Fenster- und Türen-Firma, die meist kleine Fixbeiträge für eine bestimmte Rundenanzahl in Aussicht stellten.

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr