Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Rabutz bringen Landfilmabende die Menschen zusammen

Dorfgemeinschaft In Rabutz bringen Landfilmabende die Menschen zusammen

Lieber zusammen, statt zuhause allein: Jeden ersten Donnerstag im Monat heißt es im Rabutzer Dorfgemeinschaftshaus: „Platz nehmen, der Film startet gleich.“ Dann ist Landfilmabend. Das hat sich mittlerweile über die Ortsgrenzen hinaus herumgesprochen und lockt nicht nur die Rabutzer nach 19 Uhr vor die Haustür.

Alle Augen nach vorn: Der Film startet und aus dem Rabutzer Dorfgemeinschafts- wird flugs ein Lichtspielhaus.

Quelle: Manuel Niemann

Rabutz. Einmal im Monat, immer am ersten Donnerstag, gehen im Bageritzer Weg die Lichter aus. Apfelschorle, Holunderlimonade, Wein, Bier und Cidre werden gereicht, bevor es losgeht: Bewegte Bilder flackern an der Wand und Henry Hübchen berlinert in seiner Rolle als Jaeckie Zucker: „Du hast keene Chance, also nutze sie!“

Eine einfache Idee belebt das Dorf

Das ist auch das Motto des Vereins Dorfgemeinschaft Rabutz: Mit einer simplen Idee, knapp zehn Euro, die an die GEMA für die Vorführung gehen, belebt er das Dorfleben. Das Dorfgemeinschaftshaus wird zum Kinosaal. Kostenlos. Das lockt inzwischen nicht nur einige der 49 Rabutzer, sondern auch Gäste an. Die kurze Umfrage, bevor der Film „Alles auf Zucker!“ von Dani Levy startet, ergibt: Aus Wiedemar sind sie heute, weil es im Amtsblatt stand. Ebenfalls Platz genommen haben zehn Jugendliche, die im Technisch-Ökologischen Projektzentrum die Herbstferien verbringen. „Damit sind die Rabutzer heute sogar in der Unterzahl“, stellt Wolfgang Schilling amüsiert fest.

Zum Film gehört auch der Plausch

Er ist einer der Gründer des Vereins, der auch Hutfeste feiert oder mit Walpurgisfeuern das dörfliche Leben zum Kochen bringt. Der 57-Jährige wählt auch die Filme aus, die gezeigt werden. Er orientiert sich daran, was vielen gefallen könnte. Meist sind es Komödien, die 15 bis 25 Zuschauer anziehen. Zum gemeinsamen Schauen gehört auch das Gespräch. Ganz gleich, ob über den Sturm vor der Tür, die Einbruchsserie im Nachbardorf oder das gerade Gesehene, nachdem das Licht wieder angeht.

 

 

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

06.10.2017 - 06:04 Uhr

Die Oberliga macht Pause, der Sachsenpokal startet durch: Am Wochenende steht die 3. Hauptrunde an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr