Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Rabutz gehen Fortschritt und Tradition Hand in Hand

Unterwegs in ... In Rabutz gehen Fortschritt und Tradition Hand in Hand

„Wenn man so klein ist, muss man miteinander auskommen“, sagt Wolfgang Schilling. Mit der Dorfgemeinschaft Rabutz hat er einen Verein mitbegründet, um den Zusammenhalt im kleinen Dorf zu stärken. Im Bageritzer Weg, wo sich das Dorfleben zu Filmabenden trifft, wird von jungen Tüftlern zeitgleich in die Zukunft geblickt.

Der promovierte Technikpädagoge Elk Messerschmidt lotst junge Leute nach Rabutz, um ihnen Ökologie und technisches Wissen zu vermitteln.

Quelle: Manuel Niemann

Rabutz. Südwestlich von Wiedemar, im Rücken des Flughafens Leipzig-Halle liegt Rabutz. Noch weiter nach Westen grenzt Nordsachsen an Sachsen-Anhalt. Im Süden fließt beständig der Verkehr über die A14. Mit lediglich 45 Bewohnern ist es der kleinste Wiedemarer Ortsteil. „Hier ist nichts anonym“, sagt Wolfgang Schilling (56). Er ist freiberuflicher Radiojournalist und stammt aus Leipzig. Der ehemalige Städter sagt, im Dorf zu leben, gebe ihm ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Hier kümmere sich jeder um sich und seinen Nachbarn. Zudem liege Rabutz zentral, jeweils nur eine knappe halbe Stunde von Leipzig oder Halle entfernt. Damals, als er vor mehr als 23 Jahren mit seiner Familie nach einem Haus suchte, war das ein Kriterium.

Zusammenhalt im Gemeinschaftshaus

Er fand ein altes Bauerngehöft, das typisch sei für ein slawisches Rundlingsdorf wie Rabutz es ist – und sanierte es. Die Grundstücke sind tortenmäßig um einen Dorfplatz angeordnet. Was früher eine Bewirtschaftung erleichterte, hat heute den Nachteil, dass viel Zeit vergeht, wenn diese großen Grundstücke einen neuen Besitzer suchen. Einfach übernommen, von einer Generation zur nächsten, werden sie selten. Das sagt Schilling auch aus eigener Erfahrung: „Wenn die Kinder aus der Schule raus sind, sind sie weg.“ Dem entgegenwirken und das Dorfleben reaktivieren soll auch der Verein, den Schilling mit neun Mitstreitern im vergangenen Jahr gegründet hat. Er veranstaltet Landfilmabende, um dem Zusammenhalt im Dorf zu stärken. Sie finden jeden ersten Donnerstag im Gemeinschaftshaus im Bageritzer Weg statt.

Dem Fortschritt auf der Spur

Das wurde von der Lufthafenservicegesellschaft übernommen und dient nicht nur dem Verein, sondern länger bereits der Freizeitgestaltung. Hier ist auch Elk Messerschmidt anzutreffen. Er sagt Sätze wie: „Aber jetzt fahre ich erst mal nach Cuenca.“ Das liegt in Ecuador. Der 75-Jährige leitet das Technisch-Ökologische Projektzentrum (TÖP), das mit seinem Verkehrsgarten direkt angrenzt – und er ist gut vernetzt. Das Projektzentrum führt Jugendliche nicht nur an die technische Praxis, sondern auch ins Ausland. In Frankreich, Portugal, Mexiko Russland und Belgien haben die jungen Tüftler die Ergebnisse im wissenschaftlich-technischen Bereich bereits vorgestellt. Es sei wichtig für die Jugendlichen, zu beweisen, dass sie etwas können und dafür auch Anerkennung bekommen. Das sei besser als Noten, sagt Messerschmidt. Dabei setzt das TÖP vom elektrobetriebenen Rennwagen in der Garage bis hin zum Rasenmäher auf erneuerbare Energien, auf Solar und Windkraft. Die zeigen zumindest im technischen Modell auf kleinem Format, dass eine Energiewende möglich wäre, wenn sie gewollt wäre.

Blick in die Vergangenheit

Doch nicht nur die mögliche Zukunft wird erkundet, Technikgeschichte wird im Miniformat vermittelt. Im Freiland hinter dem Zentrum entsteht ein Dorf nach Art eines slawischen Rundlings. Zu sehen sind ein Tagelöhnerstall und sorbische Gehöfte, am Teich entsteht eine Pumpspeicherstation, die wie die Bahnmodelle, die sich darum winden, durch den Solarstrom betrieben wird. Die Reise in die Vergangenheit auf Kleinformat soll zeitgleich anregen, in den Betrieben von jetzt nachzuhaken, wie diese inzwischen arbeiten.

Von Manuel Niemann

Rabutz, Bageritzer Weg 3 51.4452098 12.1699887
Rabutz, Bageritzer Weg 3
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr