Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Rackwitz beginnen die ersten Sprachkurse für Asylbewerber

In Rackwitz beginnen die ersten Sprachkurse für Asylbewerber

Etwas mehr als 50 Asylsuchende und Flüchtlinge sind derzeit in der Gemeinde Rackwitz untergebracht. Eritreer, Somalier, Syrer, Familien aus Russland. Die Gemeindeverwaltung und Anwohner tun einiges dafür, ihnen das Leben vor Ort etwas zu erleichtern.

Zum Beispiel eine im Rathaus organisierte Kleidersammlung. Spontan wurde im Dezember dazu aufgerufen, beutelweise gingen Spenden im Ordnungsamt ein. So viele, dass die Verwaltung an logistische Grenzen stieß. Die Kleider wurden ans Deutsche Rote Kreuz übergeben, das die weitere Verteilung übernehmen sollte. Dem Rathaus fehlte es dafür schlicht an Personal. Eine Neuauflage der Aktion ist dennoch im Gespräch. "Wir sollten das wiederholen. Es gibt eine große Spendenbereitschaft unter den Rackwitzern", ermunterte Gemeinderat Olaf Uhlmann (UWR).

"Ein besonderes Problem für die Flüchtlinge ist allerdings die Sprachbarriere", stellte Bürgermeister Manfred Freigang (UWR) fest. In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und der Volkshochschule Nordsachsen setzt sich die Gemeinde deshalb für Deutschunterricht ohne hohe Zugangsvoraussetzungen ein. Auch jene Asylsuchende, die noch auf eine Entscheidung über ihren Antrag warten, sollen die Sprache vermittelt bekommen. Während das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nur jenen einen Deutschkurs finanziert, die bereits eine Aufenthaltsgenehmigung haben, helfen Landratsamt und Volkshochschule den anderen, die noch in der monatelangen Warteschleife hängen. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung werden auf Kosten des Landkreises Sprachkurse angeboten.

Ende Januar soll es auch in Rackwitz losgehen - mit mindestens einem Lehrgang, vielleicht auch zwei oder drei, je nach Nachfrage, heißt es aus dem Landratsamt. Die Gemeindeverwaltung kümmert sich um die Räumlichkeiten: Die Rackwitzer Grundschule wurde ausgewählt. "Wir hatten den Hort im Blick, weil es dort noch freie Räume gibt", berichtete Manfred Freigang. Allerdings herrscht in dem Gebäudetrakt bis gegen 16 Uhr reger Betrieb und es fehlt an Toiletten für Erwachsene. Der Bürgermeister favorisiert deshalb eine andere Idee, die er noch mit der Schule und dem Gemeinderat besprechen muss: "Der Schulkeller ist ungenutzt. Für ganztägigen Unterricht eignet er sich aufgrund der Nässeschäden zwar nicht, aber zweimal zwei Stunden Deutschkurs pro Woche sollten möglich sein."

Als Dozent stehe unter anderem Siegmund Zschippang zur Verfügung, Ex-Gemeinderatsmitglied und ehemaliger Eigentümer des örtlichen Akzent-Hotels, wo ebenfalls in kleiner Zahl Asylsuchende untergebracht sind. Zschippang kümmere sich im Hotel schon jetzt um die Sprachvermittlung. "Es hat sich aber gezeigt, dass Kurse direkt in der Wohnstätte nicht so günstig sind, weil die Teilnehmer relativ leicht abgelenkt werden", so Freigang. "Deshalb bieten wir das Schulhaus an."

Die Sprachkurse in Kooperation von Landratsamt und Volkshochschule finden in Nordsachsen bereits 2012 statt. Seit der Premiere in der Gemeinschaftsunterkunft im Delitzscher Ortsteil Spröda wurden in Delitzsch, Eilenburg und Laußig insgesamt rund 180 Leute unterrichtet. Auch aktuell laufen in diesen Kommunen Kurse, seit Dezember ebenso in Schkeuditz. Unterrichtet werden insgesamt fünf Module à 30 Einheiten. Wer erfolgreich bis zum Schluss durchhält, erreicht das Sprachlevel A1. Das genügt, um sich auf einfache Art zu verständigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr