Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Storkwitz fallen Festnetz- und Internetanschlüsse aus

Kabelschaden In Storkwitz fallen Festnetz- und Internetanschlüsse aus

Wie anfällig moderne Kommunikationswege immer noch sind, erleben derzeit die Storkwitzer. Im Delitzscher Ortsteil muss derzeit auf Festnetztelefon und auch das Internet verzichtet werden. Der Grund: Ein Kabel, das bei Ausschachtarbeiten in die Brüche ging.

Kein Internet, kein Telefon: Ein beschädigtes Kabel trennt Storkwitz vom Netz.

Quelle: Manuel Niemann

Storkwitz. Zwei lose Kabelenden liegen zerrissen im Schacht. Der Storkwitzer Andreas Geist vermutet, sie wurden bei Schachtarbeiten zwischen Schenkenberg und seinem Heimatort durchtrennt. Seit Mittwoch vor einer Woche haben er und die Nachbarschaft weder Festnetz noch Internet. Seitdem, sagt er, ruhten auch die Arbeiten an der Delitzscher Straße.

Festnetzanschluss für Ältere wichtig

Er habe nachgeforscht, zunächst bei seinem Telefonanbieter, dann bei der Telekom. Für die hat Geist früher gearbeitet, er schätzt, solch ein Kabel zu flicken, dauere zwei bis drei Arbeitsstunden: Eine technische Störung betreffe nicht wochenlang ein ganzes Dorf. Weil er jedoch seinen Anschluss dort nicht hat, bekam er von der Telekom keine Antwort. Stattdessen wartet er seit einer Woche. Er sei nicht der Einzige, der das Festnetz noch nutzt: „Wir haben in Storkwitz viele ältere Leute, 70- und 80-Jährige, die kein Handy haben. Die sind darauf angewiesen, dass im Notfall ihr Telefon geht“, sagt er. Andreas Geist hat selbst ein Herzproblem, sein Mobiltelefon lege er im Moment nicht ab.

Tiefbaufirma hat Schaden gemeldet

Zumindest die Ursache für den Ausfall ließ sich gestern klären. Birgit Wiedling, Sprecherin der Stadtwerke Delitzsch (SWD), bestätigte auf Anfrage, dass die Leitung vergangene Woche bei Schachtarbeiten gekappt wurde. Das von der SWD beauftragte Tiefbauunternehmen habe dies bei der Telekom gemeldet. An dieser liege es nun, den Schaden zu beheben. Die Kreiszeitung hatte sie hierzu angefragt, bekam aber bis zum Redaktionsschluss noch keine Antwort.

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr