Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch In der Bitterfelder fließt der Asphalt
Region Delitzsch In der Bitterfelder fließt der Asphalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 23.07.2015
Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige

Wie Bauleiter Peter Rott auf Anfrage sagte, sei man im Interesse der Anwohner vom ursprünglichen Plan, den Fahrbahnbelag im ersten und zweiten Bauabschnitt in einem Zuge aufzubringen, abgewichen. Somit können die Anwohner, wenn die Deckschicht aufgetragen ist, ihre Grundstücke über die Fahrbahn erreichen. Wegen noch ausstehenden Restarbeiten, bleibt dieser Abschnitt aber ansonsten noch gesperrt. Die Baufirma beklagt indes, dass einige Anwohner in den zurückliegenden Tagen mit ihren Pkw über die frisch fertiggestellten Fußwege führen. "Für diese Belastung ist der Aufbau der Fußwege nicht ausgelegt", sagt Rott und warnt vor möglichen Schäden. Hier sollte das Ordnungsamt der Stadt tätig werden, wünscht sich der Bauleiter. Der Schwerpunkt der Arbeiten verlagert sich nunmehr auf den zweiten Bauabschnitt, sprich den Kreuzungsbereich Securiusstraße. Dort stehen derzeit Tiefbauarbeiten an, wobei Kabel für die neue Ampelanlage und für das Stromnetz der Technischen Werke verlegt werden. "Auch die Fundamente für die Ampelmasten müssen angefertigt werden", zählt der Bauleiter eine weitere Aufgabe für die kommenden Wochen auf. Als zusätzlichen Auftrag hat die Baufirma Ezel für den Abwasserzweckverband Delitzsch (AZVD) die Ertüchtigung von drei Kanalschächten übernommen. Der AZVD selbst will dann im Inlinerverfahren (geschlossene Bauweise) die dortigen Abwasserkanäle sanieren. Wann das passieren wird, sei aber noch mit dem AZVD abzustimmen, so Peter Rott weiter. Diese Arbeiten sind jedoch auch unabhängig vom Straßenbau möglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.07.2015
Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von wegen Utopie. Der Kommunismus erobert die Vereinigten Staaten von Amerika. Zumindest das, was davon übrig geblieben ist. Sammel-Fritze Roland Ebert aus Podelwitz hat die Amis mit seinen DDR-Fundstücken geködert. Der Fisch hängt fast am Haken.

23.07.2015

Die Krankenhaus Delitzsch GmbH hat gestern Thomas Fischer als Chefarzt der Abteilung Wirbelsäulenchirurgie und spezielle Endoprothetik an der Klinik Delitzsch vorgestellt.

26.07.2015

Die Stadt Delitzsch hat ihr Tourismusmarketing neu arrangiert. Die Zeiten, als die Musik im Verein Leipziger Neuseenland spielte, sind vorbei. Die Kommune hat das große Orchester bekanntermaßen zu Jahresbeginn verlassen, nachdem sich der Stadtrat nicht zu einer weiteren - kostenpflichtigen - Kooperation mit dem Verein entschließen konnte.

25.07.2015
Anzeige