Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch In der Delitzscher Innenstadt brummt es
Region Delitzsch In der Delitzscher Innenstadt brummt es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.04.2011
Anzeige

. Mancher kommt nur zum Bummeln, andere lassen sich Eis und Kaffee schmecken und wieder andere suchen schon bewusst nach einem neuen fahrbaren Untersatz.

Ob’s nur am schönen Wetter liegt, ist ungewiss, jedenfalls wimmelt es am Sonntag in der Delitzscher City vor gut gelaunten Menschen. „Ich freue mich, dass so viele Leute unterwegs sind. Ich bin auch einfach losgegangen, um durch die Stadt zu schlendern", erzählt die Delitzscherin Monika Becker und verschwindet im Getümmel in der

Eilenburger Straße. Ginge es nach ihr, könnten die Geschäfte aller vier Wochen sonntags öffnen.

Vor dem Eiscafé Pöschel lassen sich Susann Franke und ihre beiden Mädchen Annemarie und Tamara die Eiskugeln schmecken. „Bei diesem schönen Wetter müssen wir einfach raus", plaudert die junge Mutter, die mit ihren Sprösslingen anschließend noch in den Spielwarenladen möchte.

Auch Mazda-Händler Günter Haselbach genießt seinen Platz in der Sonne gleich neben Epperlein-Optik. Mittlerweile sei das sein Stammplatz beim Autofrühling. Und er ist froh, dass es ein sehr sonniger ist. „In der Sonne laufen mehr Leute", weiß der Autoprofi. Die Haselbachs gehören zu den Stammausstellern bei dieser Veranstaltung, sind von Beginn an dabei, weil sie etwas zur Belebung der Innenstadt beisteuern möchten. Sich als Delitzscher Geschäftsmann daran zu beteiligen, gehöre einfach zur Imagepflege. Ob sich im Nachgang daraus Geschäfte entwickeln, das sei schwierig zu beurteilen, sagt Günter Haselbach. Er stellt jedoch immer wieder fest, dass viele auswärtige Besucher zum Autofrühling kommen, die er sonst vielleicht nicht erreichen würde.

Natürlich haben die Händler unter den rund 50 ausgestellten Modellen auch einige besondere Wagen mitgebracht. So gibt es bei Auto-Center Weber auf dem Roßplatz beispielsweise einen 180 PS-starken Skoda Fabia zu bestaunen. „Und unser Yeti dürfte aufgrund seiner Einstiegshöhe nicht nur für jüngere, sondern auch für ältere Kraftfahrer interessant sein", erklärt René Patitz, für den der Autofrühling eine Premiere ist.

Nebenan beim Opel-Händler Gülden sind Renate und Lothar Meyer schon konkreter auf der Suche nach einem neuen Wagen. „Wir waren vorher mit der Familie essen und jetzt wollen wir uns hier informieren", erzählt Ehefrau Renate. Familie Heine aus Schenkenberg wollte eigentlich eine Radtour in die Goitzsche unternehmen. „Als wir das mit dem Autofrühling mitbekommen haben, sind wir dann doch nach Delitzsch gefahren." Und so darf sich Tochter Jette bei Jens Hofmeister in der Breiten Straße Zuckerwatte schmecken lassen.

„Diesmal stimmt alles", freut sich Stefan Adam vom Vorstand der Werbegemeinschaft, die seit Jahren Initiator der Veranstaltung ist. „Wenn die Resonanz stimmt, ermuntert das zu weiteren Aktionen und so hoffen wir auch weitere Händler zum Mitmachen bewegen zu können", sagt der Inhaber von Ideen mit Pfiff im Haushalt. Nur die mit lautem Motor- und Auspuffgeräusch durch die Straße donnernden Unverbesserlichen stören gewaltig.

Man sehe wie die Stadt lebt, fasst Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) den Tag zusammen. „Für diese gelungene Aktion kann ich der Werbegemeinschaft und allen teilnehmenden Händlern nur danken. Das macht neugierig auf mehr."

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob grüner Baum, rapsgelbes Feld oder die roten Blüten einer Rose – die Welt steckt voller Farben. Am Wochenende machten dies die Schüler der Mittelschule Nord zum Motto und begeisterten die Besucher des prall gefüllten Bürgerhauses mit einem farbenfrohen und aufregenden Programm.

10.04.2011

Das Karree im Bereich der Eilenburger Straße wird derzeit zur Zone umgerüstet. Mitarbeiter der Servicegesellschaft Delitzsch (SGD) sind dabei, neue Schilder zu montieren, die die Geschwindigkeit im Gebiet zwischen Roßplatz und Eisenbahnstraße sowie Dübener und Bismarckstraße auf 30 Stundenkilometer begrenzen.

07.04.2011

Eine namenlose junge Kameldame aus dem Delitzscher Tiergarten begibt sich nächste Woche auf Reisen. Weil der hiesige Heimatzoo zu viele Vierbeiner ihrer Art hat, wird die einjährige Stute am Dienstag auf die Haustierfarm im Leipziger Wildpark gebracht.

06.04.2011
Anzeige