Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch In der Zschortauer Grundschule läuft der Innenausbau auf Hochtouren
Region Delitzsch In der Zschortauer Grundschule läuft der Innenausbau auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 22.11.2016
Trockenbauer Andreas Remler schleift im Erdgeschoss der Zschortauer Grundschule die Akustikdecke glatt. Quelle: Foto: Thomas Steingen
Anzeige
Zschortau

Der Grundschulumbau in der Zschortauer Pfarrgasse schreitet gut voran. Fast planmäßig könnte man bei einem Vorhaben dieser Größe sagen. „Vier Wochen sind wir im Verzug“, räumt Bauingenieur Henry Bartsch vom Architekturbüro Tiepelt ein, das mit der Projektierung und Bauüberwachung von der Gemeinde Rackwitz beauftragt worden ist. Als Grund für den Verzug nennt er die Konjunktur. „Die Auftragsbücher der Firmen sind voll. Alle, die arbeiten können, sind in Arbeit. Teils gibt es bei Ausschreibungen keine Angebote. Dann muss neu ausgeschrieben werden, was Zeit kostet“, schildert Bartsch die Situation. Er ist aber zuversichtlich, dass der vereinbarte Endtermin unterm Strich eingehalten wird, sodass im kommenden Jahr die Schule aus ihrem Ausweichquartier zurück in das umgebaute und erweiterte Schulgebäude ziehen kann.

Derzeit wird an den Außenwänden die Wärmedämmung angebracht. Deshalb ist der gesamte Gebäudekomplex – das historische Haupthaus und das Nebengebäude sind jetzt mit einem Zwischenbau verbunden – eingerüstet. In den Gebäuden läuft der Innenausbau, sind Trockenbauer, Elektriker, Heizungs- und Sanitärinstallateure anzutreffen. „Die Rohinstallation für Heizung, Sanitäranlagen, Lüftung, Elektrik und Sicherheitstechnik sind abgeschlossen“, sagt Bartsch. Alles werde komplett erneuert. Der Estrich ist eingebracht. „Nun müssen die Heizkörper an die Wände und an die Heizungsanlage angeschlossen werden, damit der Estrich trocknen und anschließend die Fußbodenleger beginnen können.“ 18 Grad Celsius benötigt es, um den Fußbodenbelag verlegen zu können. Derzeit liefern mobile Bauheizungen Wärme. Auch die Fliesenleger sind am Wirken und vor allem im Zwischenbau, wo sich die Schülertoiletten befinden, anzutreffen. Im Untergeschoss haben die Trockenbauer die Decken bereits verschlossen im Obergeschoss sind sie noch dabei.

Das Besondere an dem umgebauten Schulkomplex, in dem auch der Hort untergebracht sein wird, ist, dass er für eine Mehrfachnutzung konzipiert ist. Das bedeutet, bestimmte Räume können sowohl für den Unterricht als auch für die Hortbetreuung genutzt werden. Die Schule wird vier Klassen und 80 Kindern Platz bieten. Im Februar soll das Gebäude fertig sein. „Im Frühjahr werden dann noch die Außenanlagen gestaltet“, umreißt Henry Bartsch den Fahrplan. Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 soll dann in der Pfarrgasse wieder unterrichtet werden.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lückenschluss des Rundeweges am Werbeliner See ist offiziell, die Freigabe mit einem kleinen Festakt erfolgt. Gut zehn Jahre hat das Vorhaben bis zu seiner Vollendung gebraucht. Die Untere Naturschutzbehörde prüfte, ob die Ziele des Vogelschutzgebietes verletzt werden. Für sie war der 1360 Meter lange Asphaltweg ein verträgliches Vorhaben.

24.11.2016

Die Adventszeit naht, und wie schon in den vergangenen Jahren lädt der Musik- und Theaterförderverein Priester auch 2016 zu Aufführungen seines Musicals „Geister der Weihnacht“ in die Bunte Bühne Biesen ein. Am 3. Dezember feiert das Stück zudem Jubiläum, denn das Ensemble wird es an diesem Tag zum 150. Mal aufführen.

20.04.2018

In Delitzsch hat ein 18-Jähriger am Sonntag einen vier Jahre jüngeren Jugendlichen verletzt. Er trat den 14-Jährigen und warf sein Therapierad um.

21.11.2016
Anzeige