Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Insolvenz ist für Früh-Auf-Kleingärtner vom Tisch
Region Delitzsch Insolvenz ist für Früh-Auf-Kleingärtner vom Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.08.2017
Früh Auf hat gute Aussichten den Vereinsgeburtstag im Jahr 2019 zu feiern. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Selben

Es sieht wieder gut beziehungsweise deutlich besser für den Kleingartenverein Früh Auf im Delitzscher Ortsteil Selben aus. Nach dem Betrug durch den inzwischen abgesetzten Vorsitzenden arbeiten die Kleingärtner nach eigenen Angaben „wie wild“ an der Zukunft der Anlage.

Der Verein sei inzwischen gerettet. Das Thema Insolvenz sei vom Tisch und alle Rechnungen seien bezahlt, heißt es aus Vereinskreisen. Würden neue Rechnungen kommen, sei man durchaus in der Lage, auch diese zu begleichen. Finanziell würde es inzwischen wieder gut aussehen, so der bisherige Stand der Buchhaltung. Ein drohendes Aus der Kleingartenanlage sei damit erfolgreich abgewendet worden. Geschafft haben die Vereinsmitglieder dies, indem „zirka 95 Prozent“ die vereinbarten 80 Euro vorab auf die Jahresrechnung für 2018 geleistet haben – auch jene der mehr als 100 Mitglieder, die finanziell persönlich nicht so gut da stehen und zum Beispiel Sozialleistungen empfangen müssen.

Ermittlungen laufen

Die Ermittlungen zu dem Fall laufen weiterhin bei Polizei beziehungsweise Staatsanwaltschaft. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Ex-Vorsitzende ab Ende Oktober 2016 das Vereinskonto Abbuchung um Abbuchung abgeräumt. 2019 wird der Verein sein hundertjähriges Bestehen feiern.

Wer weiterhin finanziell unter die Arme greifen möchte, kann seine Spende unter IBAN: DE88 8609 5554 0000 0478 05 und BIC: GENODEF 1DZ1 an den Verein Früh Auf Selben e.V. richten.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Fahrgäste ihren Fahrpreis nach einer Taxifahrt nicht bezahlen können, komme auch in Delitzsch und Umgebung vor. Doch meist liege das an der Vergesslichkeit der Fahrgäste. „Ich habe kein Geld dabei“, ist dann einer der Ausreden. Taxifahrer schreiben dann eine Rechnung oder Betroffene kommen am nächsten Tag, um zu bezahlen.

08.08.2017

Wo kracht es im Verkehr in Nordsachsen am häufigsten? Vertreter von Landratsamt, Polizei und Kommunen sitzen regelmäßig zusammen, werten Daten und Fakten aus, schauen sich Problem-Stellen an, regen Änderungen in der Verkehrsführung oder bei der Beschilderung an. Was Autofahrer subjektiv als Schwerpunkt ansehen, muss aber nicht zwangsläufig einer sein.

12.03.2018

Ein paar Regale und ein paar noch gut erhaltene Bücher, die andere nicht mehr haben wollten, ein paar Ehrenamtliche und viel Enthusiasmus – so fangen sie meist an, die Geschichten der modernen Landbibliotheken. Nun ist auch der Heimatverein Döbernitz nachgezogen.

11.08.2017
Anzeige