Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ist Delitzscher Kaufland teurer als sein Leipziger Pendant?
Region Delitzsch Ist Delitzscher Kaufland teurer als sein Leipziger Pendant?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 06.07.2018
Der Probe-Einkauf: In den Kaufland-Märkten in Delitzsch und Leipzig wurden die gleichen Produkte gekauft. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch/Leipzig

Ist Delitzsch teurer als Leipzig? In einer Internet-Diskussion auf Facebook um die Preise in den Kaufland-Filialen in Delitzsch und Leipzig kamen die User auf den Schluss, dass ein Einkauf in der Loberstadt mehr kostet als in einem Markt des großen Nachbarn. Die LVZ fragte und kaufte bei der Einzelhandelskette nach.

LVZ-Testeinkauf bestätigt Preisunterschiede

81 Kommentare finden sich mittlerweile unter der Frage, warum der Markt an der Sachsenstraße höhere Preise aufweist als sein Leipziger Pendant. In den Antworten lassen sich viele Mutmaßungen, Halbwahrheiten, aber auch einige richtige Fährten finden.

Eine Userin schreibt beispielsweise: „Wir haben in Delitzsch ein Kaufland der Preisstufe 3, während Leipzig nicht so hoch liegt. Es gibt verschiedene Preistufen und wir haben die teuerste.“

Eine andere Internetnutzerin wird konkreter. Laut ihren Erfahrungen kostet ein Brötchen im Markt in Delitzsch 13 Cent, wenige Kilometer südlicher nur noch 10 Cent. Sie habe dann anhand dieses Beispiels direkt nachgefragt und als Antwort bekommen: „Da es in Leipzig mehrere Kaufländer gibt, ist der Preis niedriger. Also je mehr Läden, umso preiswerter die Produkte“, schreibt sie und erhält einige Zustimmung.

Diese Erfahrung bestätigt auch der Testeinkauf der LVZ-Redaktion. Für nicht reduzierte, einfache Brötchen werden in Delitzsch 14 Cent verlangt. Beim Einkauf im Kaufland an der Dresdner Straße in Leipzig sind es drei Cent weniger.

Das Unternehmen schließt Preisunterschiede nicht aus

Die Belege zeigen: Der Kaufland in Delitzsch ist . Quelle: Wolfgang Sens

Weitere Erklärungen im Internet schließen beispielsweise darauf, dass dem Delitzscher Kaufland schlicht die Konkurrenz fehle und dadurch die Preise hochgehalten werden könnten.

Die Kaufland-Pressestelle schreibt dazu: „Da wir unseren Kunden an jedem unserer Standorte die jeweils günstigsten Preise anbieten möchten, reagieren wir individuell auf die örtlichen Wettbewerber. Daher kann es vereinzelt zu Preisunterschieden zwischen einzelnen Kaufland Filialen kommen“, erklärt Unternehmenssprecherin Andrea Kübler.

Bei den vier weiteren Textprodukten – darunter Zahnpasta und die Produkte der Eigenmarke des Discounters wie Frischmilch, Käse und Spaghetti – gibt es keine Unterschiede. Nur der Emmentaler-Käse war sechs Cent günstiger, befand sich jedoch zum Zeitpunkt des Testeinkaufs in der Leipzig-Filiale im Angebot.

Freie Wahl zwischen den Einkaufsmöglichkeiten

Dazu die Unternehmenssprecherin: „Ein großer Teil unsere Sortiments weist dagegen überregional einheitliche Verkaufspreise auf.“

In den Kommentaren auf Facebook finden sich auch die Einschätzungen, dass Märkte anderer Ketten es ähnlich praktizieren und es schlicht „Marktwirtschaft“ sei. Und wieder ein anderer User schrieb in Anlehnung an eine TV-Werbung lapidar darunter, dass man doch eben auch zu einem anderen Discounter gehen könnte.

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ärgerlich: Auf der sanierten Ortsverbindungsstraße zwischen den Schönwölkauer Ortsteilen Badrina und Lindenhayn zeigen sich schon wieder Risse. Die Gemeinde will dagegen vorgehen.

06.07.2018

Ob nun rund um Oschatz oder am anderen Ende des Landkreises in Delitzsch: Feldbrände fordern in diesen Tagen immer wieder die Feuerwehren. Warum die Bürger jetzt aber auch besonders gefordert sind, erklären Kameraden und Bauern.

06.07.2018

Der ansteigende Grundwasserpegel nach den Tagebau-Stilllegungen rings um Delitzsch, bringt Probleme. Anlieger in Schenkenberg hatten gehofft, dass der weitere Ausbau des Lobers Entlastung bringt. Aber der wurde abgesagt.

05.07.2018
Anzeige