Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 13 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jetzt sind die Eigentümer am Zug

Jetzt sind die Eigentümer am Zug

In der Straße Waldblick in Spröda sollen in diesem Jahr Stellflächen für Pkw geschaffen werden. Hintergrund: Seit Jahren beklagen Anwohner, dass dort Kraftfahrer durchrasen und wild geparkt wird, was in einem verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) wie dem Waldblick untersagt ist.

Voriger Artikel
"Kein Tier ist vom Grundsatz her böse"
Nächster Artikel
Für Südumfahrung besteht Baurecht

Die Straße Waldblick in Spröda. Mit ausgezeichneten Stellplätzen will die Stadt künftig das Parken regeln und zudem Raser bremsen.

Quelle: Thomas Steingen

Spröda. Stadtverwaltung und Ortschaftsrat einigten sich deshalb Ende vorigen Jahres darauf, wechselseitig auf beiden Seiten Parkflächen auszuweisen, sodass die parkenden Fahrzeuge Raser zum langsamen Fahren zwingen.

Zwischenzeitlich hat eine Vorortbegehung stattgefunden, bei der Vertreter des Rathauses und des Ortschaftsrates nach möglichen Flächen für Stellplätze gesucht haben. "Das Problem ist, dass diese wegen der geringen Straßenbreite meist nur unter Einbeziehung der Randstreifen angrenzender Privatgrundstücke möglich sind", informierte Olaf Goldstein (CDU) in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates Spröda/Poßdorf. Mit einem Teil der betreffenden Eigentümer habe er diesbezüglich schon gesprochen. Die Mehrheit sei bereit, ein Stück ihres Grundstückes für diese Nutzung zur Verfügung zu stellen, so Goldstein weiter. Alle dafür erforderlichen rechtlichen Dinge will die Stadt mit den jeweiligen Eigentümern schriftlich vereinbaren.

Ortschaftsrat Siegfried März (SPD) ermunterte die Eigentümer, den Vorstoß der Stadt mitzutragen, weil das für die Straße Waldblick eine vernünftige Lösung sei. Allerdings müsse allen ebenfalls klar sein, dass wenn die Stellflächen einmal ausgewiesen sind, parken außerhalb von ihnen dann mit Knöllchen bestraft werde. "Darauf wird das Ordnungsamt achten und Verstößen ahnden", ergänzte Goldstein.

Wie berichtet, hatte Letzterer im Vorjahr mit einer Unterschriftensammlung unter Anwohnern im Waldblick Bewegung in die Diskussion um die Verkehrsregelung in dieser Straße gebracht. Mit ihren Signum forderten die Unterzeichnenden, den Abschnitt zwischen Kreuzweg und Alter Dorfstraße als 30er-Zone und Einbahnstraße auszuweisen.

Aber mindestens ebenso viele Sprödaer lehnten das ab und plädierten dafür, den Abschnitt wie bisher als verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) zu belassen. Die Stadtverwaltung sieht dies auch so. Langsamer als Spielstraße gehe nicht, argumentierte das Rathaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.03.2013

Steingen, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

27.05.2017 - 21:05 Uhr

Mit diesem Sieg stehen die Pleißestädter aus Regis-Breitingen vor der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisoberliga.

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr