Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendklub Badrina geht in Flammen auf

Jugendklub Badrina geht in Flammen auf

Der Jugendklub im Schönwölkauer Ortsteil Badrina ist in der Nacht zu Donnerstag ausgebrannt. Nur noch die Grundmauern des Gebäudes stehen, die Einrichtung ist Raub der Flammen geworden und komplett zerstört.

Voriger Artikel
E-Mobil in Delitzsch unterwegs
Nächster Artikel
Wohnungsgesellschaft feiert mit Mietern Fertigstellung von 24 neuen Wohnungen

Blick durch die zerstörten Fenster: Vom Jugendklub Badrina ist nach dem Feuer nur noch das Grundgerüst übrig.

Quelle: Christine Jacob

Badrina. Der Brand könnte nun das Aus für die kommunale Einrichtung bedeuten.

Weihnachten 2001 war der Jugendklub schon einmal in Flammen aufgegangen, wurde in den Jahren 2002 und 2003 für 30000 Euro und unzählige unbezahlte Arbeitsstunden der damals gut 20 Stammbesucher, die zudem Spenden gesammelt hatten, Stück für Stück wieder aufgebaut. Nun stehen sie wieder vor Trümmern: Ein „Totalschaden“ habe der Vollbrand in der Nacht zu Donnerstag angerichtet, fasste Schönwölkaus Bürgermeister Volker Tiefensee (CDU) das Ausmaß zusammen.

Ein Anwohner hatte ihn gegen 5.30 Uhr aus dem Bett geholt, Tiefensee alarmierte die Feuerwehr. Kameraden aus Lindenhayn, Badrina, Löbnitz und Delitzsch rückten aus – gut zwei Stunden später, so der Badrinaer Wehrleiter Jens Happich, sei der Brand schließlich gelöscht gewesen. Bis in den späten Nachmittag hielten Badrinaer Kameraden Brandwache. Glück im Unglück: Als das Feuer ausbrach, befand sich niemand mehr im Klub, die Flammen griffen nicht auf das umgrenzende Waldstück über. „So ein Brand im Sommer und alles wäre noch schlimmer gekommen“, schätzte Happich ein.

Kriminalisten hatten das Areal nahe der Leine in den frühen Morgenstunden bereits untersucht. Von einem Sofa vor dem Klub habe das Feuer auf den Flachbau aus Gasbeton übergegriffen, hieß es auf Anfrage aus der Polizeidirektion Westsachsen. Zur möglichen Brandursache hingegen schwiegen die Beamten – die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Bürgermeister Volker Tiefensee schloss am Donnerstag jedenfalls einen technischen Defekt als Ursache aus. Das Gebäude selbst sei schließlich „relativ sicher“, die Elektrik umfassend überprüft und instandgesetzt worden. So könne Unachtsamkeit wie eine nicht richtig ausgedrückte Zigarette Schuld am Feuer sein.

Wurde der Jugendklub nach dem Brand vor zehn Jahren noch einmal aufgebaut, 12000 Euro kamen dabei aus dem Versicherungstopf, steht die Zukunft des Treffpunkts nun infrage. „Wir werden ihn vermutlich nicht wieder aufbauen“, so der Bürgermeister.

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr