Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Jugendklub Badrina geht in Flammen auf
Region Delitzsch Jugendklub Badrina geht in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 29.09.2011
Blick durch die zerstörten Fenster: Vom Jugendklub Badrina ist nach dem Feuer nur noch das Grundgerüst übrig. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Badrina

Der Brand könnte nun das Aus für die kommunale Einrichtung bedeuten.

Weihnachten 2001 war der Jugendklub schon einmal in Flammen aufgegangen, wurde in den Jahren 2002 und 2003 für 30000 Euro und unzählige unbezahlte Arbeitsstunden der damals gut 20 Stammbesucher, die zudem Spenden gesammelt hatten, Stück für Stück wieder aufgebaut. Nun stehen sie wieder vor Trümmern: Ein „Totalschaden“ habe der Vollbrand in der Nacht zu Donnerstag angerichtet, fasste Schönwölkaus Bürgermeister Volker Tiefensee (CDU) das Ausmaß zusammen.

Ein Anwohner hatte ihn gegen 5.30 Uhr aus dem Bett geholt, Tiefensee alarmierte die Feuerwehr. Kameraden aus Lindenhayn, Badrina, Löbnitz und Delitzsch rückten aus – gut zwei Stunden später, so der Badrinaer Wehrleiter Jens Happich, sei der Brand schließlich gelöscht gewesen. Bis in den späten Nachmittag hielten Badrinaer Kameraden Brandwache. Glück im Unglück: Als das Feuer ausbrach, befand sich niemand mehr im Klub, die Flammen griffen nicht auf das umgrenzende Waldstück über. „So ein Brand im Sommer und alles wäre noch schlimmer gekommen“, schätzte Happich ein.

Kriminalisten hatten das Areal nahe der Leine in den frühen Morgenstunden bereits untersucht. Von einem Sofa vor dem Klub habe das Feuer auf den Flachbau aus Gasbeton übergegriffen, hieß es auf Anfrage aus der Polizeidirektion Westsachsen. Zur möglichen Brandursache hingegen schwiegen die Beamten – die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Bürgermeister Volker Tiefensee schloss am Donnerstag jedenfalls einen technischen Defekt als Ursache aus. Das Gebäude selbst sei schließlich „relativ sicher“, die Elektrik umfassend überprüft und instandgesetzt worden. So könne Unachtsamkeit wie eine nicht richtig ausgedrückte Zigarette Schuld am Feuer sein.

Wurde der Jugendklub nach dem Brand vor zehn Jahren noch einmal aufgebaut, 12000 Euro kamen dabei aus dem Versicherungstopf, steht die Zukunft des Treffpunkts nun infrage. „Wir werden ihn vermutlich nicht wieder aufbauen“, so der Bürgermeister.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angekündigt war es schon Mitte des Jahres, seit Mittwoch rollt nun das erste Elektroauto einer Kommune im Landkreis Nordsachsen durch Delitzschs Straßen. Damit wollen die Loberstadt und die Technischen Werke Delitzsch (TWD) als örtlicher Ernergieversorger in Sachen E-Mobilität ein Zeichen setzen.

28.09.2011

[image:phpltUfw320110927175330.jpg]
Löbnitz. Still ruht der See? Beim Seelhausener See in Löbnitz ist das zumindest am künftigen Strand Dreihausen anders.

27.09.2011

[image:php52828d4fd7201109261708.jpg]
Delitzsch. Der größte private Arbeitgeber in Delitzsch hat einen neuen Chef. Holger Poschmann hat die Leitung des Schienenfahrzeugwerkes von Vorgängerin Sylvia Horst übernommen – offiziell zu Beginn dieses Monats.

26.09.2011
Anzeige