Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Jugendkulturtag in Delitzsch nimmt Formen an
Region Delitzsch Jugendkulturtag in Delitzsch nimmt Formen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 19.05.2015
Die drei Vorschläge von Christopher Bill und Maurice Matschewski. Gewählt wurde der mittlere als Werbeplakat für den 14. Juni. Quelle: Christine Jacob

Wenn alles klappt, wird es ziemlich bunt - Holi kommt nach Delitzsch.

Bunt, bunter, Holi. Für die kommerzialisierte Version des traditionellen hinduistischen Holi-Fests wird sich auch in Europa gerne mal mit Farbpulver beworfen, dazu getanzt und gefeiert - im Sommer 2013 feierten Tausende unter anderem in Leipzig ein Holi-Festival. Ein solches Trend-Event soll auch zum Jugendkulturtag in Delitzsch organisiert werden. Holi würde den wahrlich bunten Höhepunkt eines bunten Tages- und Abendprogramms bilden. Am 14. Juni soll in der Loberstadt bis 1 Uhr nachts gefeiert werden. Wenige Wochen zuvor wird in Delitzsch am 17. Mai der Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis 2014 "Freund statt fremd" ausgetragen.

"Am 14. Juni hat die Jugend in Delitzsch das Sagen", sagt Christine Range von der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen (LKJ), die den Tag ausrichtet. Der Jugendkulturtag ist schon in der Organisation und Vorbereitung vor allem eine Sache der jugendlichen Zielgruppe selbst - aus Delitzsch und ganz Sachsen. In den vergangenen Wochen und Monaten ist bereits einiges auf die Beine gestellt worden. Die Jugendfeuerwehr beteiligt sich mit Wettkämpfen. Die Kirche ist mit verschiedenen Musikgruppen vertreten. Derzeit wird geklärt, ob sich die Idee eines Beachvolleyball-Spielfelds auf dem Roßplatz realisieren lässt. Auch ein Seifenkistenrennen ist in Planung, soll ein Wettbewerb der Delitzscher werden. Die jugendlichen Akteure und Teilnehmer sollen aus ganz Sachsen kommen. Doch natürlich liegt der Fokus auf der Loberstadt selbst: "Alles was Delitzsch zu bieten hat, soll auf die Straße", ruft Christine Range zu offensiver Beteiligung auf. Open-Air-Konzerte unterschiedlicher Musikrichtungen, Straßentheater, Graffiti-Kunst, Breakdance. Wer den Tag bereichern will, kann sich melden.

Mit Plakaten, Flyern und vor allem dem Slogan soll bald schon auf der Straße und im Internet vor allem über soziale Netzwerke wie Facebook für den 14. Juni in Delitzsch geworben werden. Im Zuge einer Abstimmung im Yoz wurde am Dienstagabend aus einem Dutzend Vorschlägen der Sieger gekürt. Die Delitzscher Maurice Matschewski (15) und Christopher Bill (19) haben mit ihrem Plakatentwurf überzeugt. Dieser geht nun noch in die Überarbeitung einer professionellen Agentur. Auch der Slogan der beiden "Sei du selbst. Sei anders!" überzeugte und wurde aus einer Reihe Vorschläge als Motto für den Jugendkulturtag gewählt.

iWeitere Ideen und Vorschläge für den Jugendkulturtag können unter der Rufnummer 0341/2577306 beim LKJ sowie im Internet unter www.jugendkulturtag-sachsen.de sowie per E-Mail an range@lkj-sachsen.de jederzeit eingereicht werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.01.2014
Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Haus von Ramona und Armin Huber ist auch exakt sieben Monate nach dem Feuerwehrunfall am 8. Juni noch immer zerstört. Und was noch viel schlimmer erscheint: Die Regulierung des Schadens entwickelt sich zu einem weiteren Rückschlag für die Hauseigentümer.

27.04.2018

Die Mädchen und Jungen, die die Kindertagesstätte Hohenossig besuchen, werden nun in einer komplett sanierten Einrichtung betreut. Im vergangenen Quartal nahm die Gemeinde Krostitz noch einmal eine Menge Geld in die Hand, um die restlichen Räume der Kita erneuern zu lassen.

19.05.2015

Das Fazit braucht nur drei Worte: "Deutschland ist cool." Das findet jedenfalls die 16-jährige Dorie Timan aus einer 4000 Einwohner zählenden Kleinstadt im US-Bundesstaat Indiana.

19.05.2015
Anzeige