Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Junge Delitzscher sorgen für Licht und Ton bei Festen und Konferenzen
Region Delitzsch Junge Delitzscher sorgen für Licht und Ton bei Festen und Konferenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.09.2018
Stefan Wentzlaff (rechts) ist jetzt Azubi in Christian Langes Veranstaltungstechnik-Firma. Quelle: Heike Liesaus
Delitzsch

Hier sind Chef und Azubi in den 20ern: 21 Jahre jung ist Stefan Wentzlaff und will Fachkraft für Veranstaltungstechnik werden. Seit August ist er nun Lehrling bei der Delitzscher Christian Lange Veranstaltungstechnik (CL). Christian Lange zählt 29 Lenze und war selbst einer der ersten Absolventen der Fachklasse, die an der Berufsschule in Halle für diese Profession eingerichtet wurde. Gemeinsam gearbeitet haben die beiden schon länger. Vor fünf Jahren, da war er noch Schüler, hatte sich Stefan Wentzlaff schon als Praktikant in den Ferien an CL-Veranstaltungstechnik herangemacht. Warum ihn das so interessiert? „Da ist viel mit Technik, mit Elektronik. Tontechnik mache ich am liebsten. Das ist ein bisschen komplizierter. Natürlich mache ich auch Licht.“ Jedenfalls betreut er schon seit drei Jahren die Bühne an der Schlosswiese beim Delitzscher Peter-und-Paul-Fest. Denn Christian Lange gehört zum Team der Veranstalter und ist bei diesem Event mit Organisatorischem voll ausgelastet.

Ausbildung und Nebengewerbe

Wentzlaff wiederum hatte sogar schon neben seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker, die er nach der Schule antrat, das Nebengewerbe für die Veranstaltungstechnik angemeldet. Wozu also die Ausbildung? „Es gibt schon viele Veranstalter, die wollen einen Qualifikationsnachweis“, stellt Christian Lange fest. Und die Berufsschule bringt auch etwas: „Von der elektrischen Seite her weiß ich schon viel. Mein Vater ist auch Elektriker“, so Wentzlaff. „Aber bei Videotechnik und Statik lerne ich immer noch dazu.“ Die Lehre vom Gleichgewicht der Kräfte an Bauwerken ist wichtig beim Bühnenbau.

Der Bedarf wächst

„Der Bedarf ist gewachsen. Kulturell ist viel mehr los“, schätzt Christian Lange, der seine Firma vor zehn Jahren gründete. „An den Wochenenden haben wir jetzt viele Veranstaltungen, die parallel laufen.“ „Delitzsch strahlt“ und das Krebsbachfest in Rackwitz gehörten zu den letzten Einsätzen. Vor allem aber sind es Konferenzen und Messen, die ein Gros der Aufträge ausmachen. Nach Hamburg, Frankfurt, Berlin, selbst nach Mallorca ging’s schon. Auf der Balearen-Insel war der Delitzscher für die Händlertagung eines Autoherstellers gebucht. Neben der Qualifikation sei die Zuverlässigkeit der Ausrüstung entscheidend. „Angefangen hat es mit zwei Traversen, Scheinwerfern und zwei Lautsprechern“, so Lange. „Jetzt werden 200 Quadratmeter Lagerfläche gebraucht und sind proppevoll.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Tiergarten Delitzsch wird es in diesem Jahr keine neuen Bären mehr zu sehen geben. Zwar läuft die Suche, nachdem Grizzly Knicki eingeschläfert werden musste, doch ist auch einiges zu beachten.

27.09.2018

Schon wieder ist in Delitzsch ein Auto in ein Gebäude gerast. Nachdem am Sonntagabend eine Fahrschule schwer beschädigt wurde, ist nun eine Laube eingestürzt, weil ein Auto in sie gekracht war. Sind das nur dumme Zufälle oder gezielte Rasereien?

26.09.2018

So zeitig wie nie haben die Störche in diesem Jahr die Region Nordsachsen wieder verlassen. Warum das so ist, dafür haben die Experten nur eine Erklärung.

26.09.2018