Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Kirche in Kletzen hat wieder Farbe
Region Delitzsch Kirche in Kletzen hat wieder Farbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 04.06.2018
Die Kirche in Kletzen ist sanierungsbedürftig, aber schon auf dem guten Weg der Besserung. Quelle: Heike Liesaus
Kletzen

Die Fassade strahlt in frischem Ocker. Die Sanierung der Kletzener Kirche ist in den vergangenen Monaten ein ganzes Stück vorangekommen. „Und auch das Geld fürs ist Dach da“, freut sich die Fördervereinsvorsitzende Sigrun Schröter. Denn das thront bisher noch grau über dem Ganzen. Die Dachrinnen sind verbogen, selbst ganze Büschel vertrockneten Efeus, der sich früher bis auf die Eindeckung rankte, halten sich noch fest. Aber das Gerüst an der frischen Fassade signalisiert: Es geht weiter. Bis September soll die Außensanierung abgeschlossen sein, so Pfarrer Daniel Senf. Der Förderverein unterstützt die Bauaktivitäten des Kirchspiels seit 2015. Sigrun Schröter erinnert sich noch sehr gut daran, wie sie vor vier Jahren zu Ostern im Gottesdienst saß und sich nicht allein darüber wunderte, dass so wenige Besucher in der Kirche waren, sondern dass es im Inneren auch nicht besonders freundlich aussah. „Das brach einem das Herz. Immerhin stammt sie aus dem 12. Jahrhundert.“ Denn die Kirche ist das älteste Gebäude des Ortes.

Teffpunkt für alle

„Sie sollte nicht allein für Leute da sein, die der Kirche angehören“, stellt Sigrun Schröter fest. Sie findet wichtig, dass es Veranstaltungen gibt, die von allen besucht werden können. In den Anfängen des Fördervereins sei sie von Haus zu Haus gefahren, um Kletzener anzusprechen, der verfallenden Kirche zu helfen. Und es hat geklappt. Fördermittel wurden akquiriert, Spenden eingeworben. Nun ertönt mit Hilfe des Vereins die Glocke wieder, wird der Eingang saniert. Aber auch Leader-Fördermittel, Gelder von Landeskirche, Denkmalförderung des Landkreises und des Kirchenkreises flossen in den Bau. Der Verein organisiert regelmäßig Kirchen-Konzerte im Frühjahr, zum Tag des offenen Denkmals und im Advent. Inzwischen hat sich wieder das Krippenspiel etabliert. Nächster Tag des offenen Denkmals ist am 9. September. Dann soll das sanierte Portal offiziell eingeweiht werden.

Orgel im Blick

Und die Mitglieder haben nun bereits die Orgel im Visier. Die wird im kommenden Jahr 150 Jahre alt, ist aber derzeit stillgelegt. Ihre Sanierung kostet 50 000 Euro. Der Verein will das Kirchspiel in dieser Sache mit mindestens 10 000 Euro unterstützen. Er sucht dafür auch Pfeifenpaten, die jeweils mindestens 200 Euro berappen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Exklusiv für die Angehörigen der Mitarbeiter war der Tag der offenen Tür bei RailMaint in Delitzsch. 350 Gäste strömten durchs Tor des Bahnwerkes. Dort war nicht allein die schwere Radsatzpresse eine Attraktion.

04.06.2018

Krostitz kann endlich richtig loslegen im Jahr 2018. Der Haushaltsplan 2018 ist nun vom Gemeinderat abgesegnet. Investitionen im Wert von 2,2 Millionen Euro sind vorgesehen. Einer der Schwerpunkte ist die neue Mehrzweckhalle.

07.06.2018

50 Jahre Tiergarten Delitzsch: Der Tiergarten Delitzsch hat von Freitag bis zum Sonntag zu drei tollen Festtagen eingeladen. Für die kleinen Besucher war ein buntes Programm mit Ponyreiten, Vorführungen auf der Bühne und weiteren Highlights vorbereitet.

03.06.2018