Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Kleine Räuber unterwegs: Delitzscher Mangusten-Babys erobern Freigehege
Region Delitzsch Kleine Räuber unterwegs: Delitzscher Mangusten-Babys erobern Freigehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.09.2017
Der Fuchsmangusten-Nachwuchs in Delitzsch ist jetzt im Freigehege zu bewundern. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Der Nachwuchs bei den Fuchsmangusten im Delitzscher Tiergarten erkundet jetzt nach und nach das Freigehege. „Es ist zu erwarten, dass die kleinen Raubtiere bald viele Fans unter den Besuchern haben werden, denn kleine Fuchsmangusten zählen zu den niedlichsten Botschaftern ihres ursprünglichen Lebensraums“, teilte die Stadtverwaltung in Delitzsch mit.

Am 1. August waren vier der kleinen Raubtiere geboren. Da bei den Mangusten eigentlich nur doppelter Nachwuchs üblich ist, ist der Wurf im Delitzscher Tiergarten etwas Besonderes. Fuchsmangusten leben in Familienverbänden von bis zu acht Tieren im südlichen Afrika in Savannen und Halbwüsten und dort häufig gemeinsam mit Erdmännchen. Beide Gattungen gehören zur Familie der Mangusten und haben sich auch im Delitzscher Tiergarten schon ein gemeinsames Gehege geteilt.

Die tagaktiven Fuchsmangusten sind Räuber und graben gerne, beziehen allerdings am liebsten bereits vorhandene Baue. Die Gattung wurde von der Weltnaturschutzunion auf die Rote Liste der gefährdeten Arten gesetzt. Da Fuchsmangusten in ihrem ursprünglichen Lebensraum als Tollwutüberträger gelten, werden sie von den Bauern vor Ort bekämpft.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Heimatverein und Gastronom Rico Eichler die Betreibung des Schlosskellers zum Jahresanfang 2018 gekündigt haben, geht die Stadt nun auf die Suche nach einem neuen Betreiber. Im März soll wieder Leben einziehen. Doch das wird gar nicht so leicht.

14.09.2017

Die Absicht der Organisatoren des Tages der offenen Gartentür in Delitzsch, die Teilnehmerzahl künftig zu begrenzen, stößt nicht nur auf Zustimmung. Dennoch hält die Stadt an den Plänen fest, mit mehr Qualität einen Mehrwert für Besucher zu erzielen.

14.09.2017

Mehr als 15 Jahre drehte sich beim ehemaligen Oschatzer Tom Geißler alles um Fußball. Nach dem Karriereende hat sich der frühere RB-Leipzig-Spieler den Traum vom eigenen Café in Leipzig erfüllt.

14.09.2017
Anzeige