Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Kletzen sucht Paten für Nistkästen
Region Delitzsch Kletzen sucht Paten für Nistkästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.04.2018
Diese Nistkästen haben Mitglieder des Bürgervereins Kletzen in Eigeninitiative gebaut. Sie sollen im Ort verteilt angebracht werden. Quelle: privat
Anzeige
Kletzen

Der im vergangenen Jahr gegründete Bürgerverein Kletzen bei Delitzsch hat sich auf die Fahnen geschrieben, im Dorf etwas zu bewegen. Seit der Gründung im April 2017 haben die Vereinsmitglieder unter dem Motto „Unser Dorf soll sauber sein“ mehrere Arbeitseinsätze gestartet und mehrere Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. In diesem Jahr ist nun eine Nistkastenaktion gestartet worden.

Ein Kasten kostet 15 Euro

Wie Vereinsvorsitzender André Werner berichtet, haben Steffen Klein, Steffen Heinrich und Markus Haase aus alten Holzpaletten 17 solche Kästen gebastelt. „Für diese suchen wir nun Paten. Mit 15 Euro je Stück ist man dabei“, so der Vereinschef. Die Nistkästen sollen an öffentlichen Stellen im Ort aufgehängt werden. Das und auch ihre Pflege übernimmt der Bürgerverein. Die Paten erhalten eine Urkunde mit der Nummer des Kastens und dessen Standort. Zum Osterfeuer, das der Verein an diesem Sonnabend organisiert, werden die Kästen ausgestellt, dort können sich Interessenten für eine Patenschaft auch beim Verein melden. Die Idee für die Nistkästen ist im Vorjahr gereift, als sich Kletzen am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligte. Der Bürgerverein hatte sich seinerzeit mit vor den Karren gespannt.

Pflanzaktion geplant

Das ist jedoch längst nicht alles, was der Verein in Sachen Natur- und Heimatpflege bewegt. Weil er sich für die Erhaltung alter Obstsorten bemüht, setzt er eine Spende, die er von den Leipziger Stadtwerken erhalten hat, ein, um zehn solche Obstbäume im Dorf neu zu pflanzen. Sie sollen auf 100 Meter Länge an einer Straße aufgestellt werden. Am 14. April wird dazu ein Arbeitseinsatz gestartet, denn die zehn Bäume müssen mit je drei Pfählen gestützt werden. Diese haben Vereinsmitglieder entsprechend vorbereitet. Auch für die Obstbäume werden Patenschaften angestrebt. „Wir wollen an den Bäumen Schilder anbringen, die Auskunft über die Obstsorte, den lateinischen Namen und den Paten geben“, erklärt Werner.

Und noch eine Initiative hat der Verein angeschoben. Ähnlich wie in der Breiten Straße in Delitzsch wird er im Ortskern auf dem sogenannten Dreieck am Dorfteich eine Bücherzelle aufstellen. Bei der Telekom sei eine ausrangierte Telefonzelle bereits bestellt. „Die Idee dazu hatten wir übrigens schon, als es die Zelle in Delitzsch noch nicht gab“, hebt der Vereinschef hervor. Vor die Bücherzelle soll zudem noch eine Bank platziert werden.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Nordsachsen ist im März erneut zurückgegangen. Die Quote liegt derzeit bei 7,5 Prozent. Vor allem in der Zeitarbeit gibt es freie Stellen.

29.03.2018

Die Polizei hat die Kriminalstatistik für den Landkreis Nordsachsen veröffentlicht. Nach wir vor sind Diebstähle ein großes Problem, aber auch Vergewaltigungen haben zugenommen.

29.03.2018

Zur Reparatur beziehungsweise zur Schließung der Sprödaer Friedhofmauer hat der Deltizscher Stadtrat jetzt eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von 36 000 Euro beschlossen. Seit dem Abriss der alten Leichenhalle klafft in der Mauer ein Loch.

01.04.2018
Anzeige