Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klinik-Pfleger fordern Tarifvertrag

Klinik-Pfleger fordern Tarifvertrag

Delitzsch/Eilenburg. In den kommunalen Krankenhäusern in Delitzsch und Eilenburg hängt der Haussegen schief. Seit mehreren Jahren schon machen sich Beschäftigte der Kliniken für einen Haustarifvertrag stark, der dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)entspricht.

Voriger Artikel
Chamäleon für die "Chamäleon"
Nächster Artikel
Vergnügen ist, was man draus macht

Auf dem Delitzscher Rossplatz machen die Gewerkschaftsmitglieder und Mitarbeiter des Krankenhauses auf sich aufmerksam.

Quelle: Alexander Bley

. Bislang ohne Erfolg, wie die Gewerkschaft verdi moniert. Am Freitag rückten Verdi-Vertreter und Klinikmitarbeiter das Thema erstmals ins Delitzscher und Eilenburger Stadtbild, veranstalteten öffentliche Info-Aktionen.

Betroffen von dem Tarifkonflikt sind in beiden Städten insgesamt rund 450 Beschäftigte. Dabei handelt es sich um nichtärztliches Personal - vor allem Pfleger, aber auch Therapeuten. "Im Unterschied zu den Ärzten, die einen Tarifabschluss über den Marburger Bund erreicht haben, steht das nichtärztliche Personal der Kreiskrankenhaus Delitzsch-Eilenburg GmbH ohne Tarifbindung da", erklärte Gewerkschaftssekretär Damian Putschli. Und das seit inzwischen rund neun Jahren, wie Betriebsratsvorsitzender Mike Schulze ergänzte. Bis 2005 galt für Pfleger und nichtärztliche Therapeuten der Bundesangestelltentarifvertrag (BAT). "Als dieser bundesweit durch den TVöD ersetzt wurde, haben wir den Anschluss verloren."

Mit der Folge, dass es in der Krankenhaus GmbH laut verdi inzwischen ein Sammelsurium von Vergütungsregelungen gebe. "Die alten BAT-Tarife wurden eingefroren, und für Mitarbeiter, die erst in jüngerer Zeit eingestellt wurden, gibt es jeweils individuelle Bedingungen", schilderte Damian Putschli. "Verglichen mit den Krankenhausmitarbeitern in Wurzen oder Grimma verdienen die Kollegen in Delitzsch und Eilenburg im Schnitt 300 bis 500 Euro weniger pro Monat." In den Kliniken in Wurzen und Grimma gelte der TVöD. Für verdi und den Betriebsrat ist das die Messlatte. "Das ist das Niveau, das wir anstreben", so Putschli. Dabei gehe es neben Ent- geltangleichungen auch um Urlaubs- und Bereitschaftsdienst-Regelungen.

Am Freitag informierten die Arbeitnehmer-Vertreter die Öffentlichkeit über ihre Forderungen, positionierten sich auf dem Delitzscher Roßplatz und dem Eilenburger Markt. Zahlreiche Passanten bekundeten ihre Unterstützung mit Unterschriften. Steffen Penndorf, der Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus GmbH, bekundete am Freitag auf LVZ-Nachfrage ebenfalls Verständnis. "Es fanden bereits drei Verhandlungsrunden statt. Wir sind uns einig, dass es künftig ein einheitliches Vergütungssystem geben wird." Dieses müsse allerdings wirtschaftlich sein, betonte Penndorf. "Eine komplette Angleichung an den TVöD ist nicht finanzierbar." Drei weitere Verhandlungsrunden bis August stehen noch an. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.05.2014
Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr