Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Krostitz segnet Jahresetat 2018 ab
Region Delitzsch Krostitz segnet Jahresetat 2018 ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 07.06.2018
Der Bau der neuen Mehrzweckhalle ist auch in diesem Jahr Investitionsschwerpunkt in Krostitz. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Krostitz

Die Gemeinde Krostitz will in diesem Jahr 2,2 Millionen Euro investieren. Insgesamt werden im Jahreshaushalt zirka 7,7 Millionen Euro bewegt. Der Gemeinderat beschloss den Etatplan für 2018 am Donnerstagabend einstimmig. Den einzigen Diskussionspunkt regte Liane Deicke (SPD) an: Im Stellenplan, der zum Haushalt gehört, waren zwei neue Erzieherinnen-Stellen ausgewiesen, die ab Herbst besetzt werden sollen. Sie sah aber die Schaffung einer neuen Leiterinnenstelle gegeben. „Wenn das nicht geändert wird, kann ich dem Stellenplan nicht zustimmen.“ Hintergrund: Die Außenstelle in Hohenossig soll künftig eine eigene Leiterin bekommen. Diese Position soll eine bisherige Erzieherin einnehmen, die sich dafür qualifiziert hat. „Aber es ist noch gar nicht klar, ob die Leiterin in Hohenossig dann mehr Geld bekommt als bisher. Denn das hängt von den Kinderzahlen ab. Und nur die beiden Erzieherinnenstellen werden zusätzlich geschaffen“, zeigte sich Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU) verwundert. Schließlich wurde die Änderung im Stellenplan aber doch vollzogen. Sodass der Haushaltsplan für Krostitz am Ende von allen Räten abgesegnet wurde.

Straßenbau, Schule, Feuerwehr

Der Schwerpunkt der Krostitzer Investitionen liegt in diesem Jahr weiterhin auf dem Bau der Mehrzweckhalle. Er wird weitere 450 000 Euro kosten, die Ausstattung 50 000 Euro, Außengestaltung, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen 363 000 Euro. In den Straßenausbau sollen in Mutschlena 510 000 Euro fließen, in Zschölkau 209 000 Euro, im Gewerbegebiet Hohenossig 362 000 Euro, in die Parkstraße 450 000 Euro. Die brandschutztechnische Sanierung der Grundschule in Krostitz mit der Errichtung eines zweiten Fluchtweges ist in diesem Jahr mit weiteren 71 000 Euro veranschlagt. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Priester schlägt 2018 mit 86 000 Euro zu Buche. Die Krostitzer Feuerwehr bekommt einen neuen Kommandowagen (45 000 Euro). Auch neue Atemschutztechnik wird beschafft. Für die meisten der Projekte wird mit Fördermitteln kalkuliert. Kämmerin Fuchs betonte, dass sie erst in Gang kommen, wenn die Bewilligungen vorliegen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

50 Jahre Tiergarten Delitzsch: Der Tiergarten Delitzsch hat von Freitag bis zum Sonntag zu drei tollen Festtagen eingeladen. Für die kleinen Besucher war ein buntes Programm mit Ponyreiten, Vorführungen auf der Bühne und weiteren Highlights vorbereitet.

03.06.2018

Der Delitzscher Ortsteil Schenkenberg feierte am Wochenende mit seinen Feuerwehrleute. Die Ortswehr wurde 150 Jahre alt und zählt damit zu den ältesten der Region.

04.06.2018

Morgens gestärkt nach einem Frühstück fit für die Schule – das ermöglichen seit Anfang April neun freiwillige Delitzscher Seniorinnen Schülern der Pestalozzischule. Dabei erleben sie so einige schöne Momente.

02.06.2018
Anzeige