Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krostitzer Back- und Konditordienstleister Bäko erzeugt jetzt seinen Strom selbst

Windkraft Krostitzer Back- und Konditordienstleister Bäko erzeugt jetzt seinen Strom selbst

Steigende Energiepreise, aber auch endliche Ressourcen zwingen zum Umdenken. Bei der Bäko-Genossenschaft im Gewerbe-Gebiet Krostitz-West rotieren daher seit Mittwoch zwei neue Windräder. Ihre Bauart macht es möglich, Strom zu erzeugen, ohne dass das Umfeld von Lärm oder enormen Schatten beeinträchtigt wird.

Blick nach oben: Frieder Francke, Vorsitzender des Bäko-Aufsichtsrats, der Krotitzer Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU) und Ben Hartmann, Geschäftsführender Vorstand der Genossenschaft „schoben“ die Windräder gemeinsam an.

Quelle: Wolfgang Sens

Krostitz. Fast 40 Meter ragen sie empor, gestern wurden sie offiziell eingeweiht und „angeschoben“: Auf dem Betriebsgelände der Bäko-Genossenschaft im Gewerbe-Gebiet Krostitz-West rotieren nun bei entsprechender Witterung zwei Windräder: Das weitgehend ohne großen Schattenwurf oder Geräuschentwicklung.

420 000 Euro hat der Dienstleister für das Bäcker- und Konditorenhandwerk hierfür investiert. 50 Kilowatt Strom können sie erzeugen. Die Genossenschaft setze damit auf saubere, nachhaltige Energie und reagiere damit auch auf im Rahmen der Energiewende angestiegene Stromkosten, so Geschäftsführer Ben Hartmann.

Räder decken Energiebedarf weitestgehend

Mit den um eine Vertikalachse drehenden Windrädern möchte Bäko künftig seinen Energiebedarf zum Herstellen und Tiefkühlen von Lebensmitteln zum großen Teil decken: 50 bis 70 Prozent des Bedarfs liefern die beiden Räder bei durchschnittlichem Windaufkommen, die Grundlast der Kühlzellen, so Frieder Francke, der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Genossenschaft. In Spitzenzeiten decken sie ihn gar komplett, überschüssige Energie könne zudem an das Netz abgegeben werden.

Die Windräder drehen sich um eine Vertikalachse

Die Windräder drehen sich um eine Vertikalachse.

Quelle: Wolfgang Sens

Gemeinde stellte sich nicht in den Weg

Damit die Räder aufgestellt werden konnten, hatte die Gemeinde Krostitz 2013 den Weg geebnet und den Bebauungsplan für das Grundstück geändert, da der so hohe Gebäude nicht vorsah. Wolfgang Frauendorf (CDU), der Krostitzer Bürgermeister zeigte sich erfreut, dass dies gelungen sei: „Hier wird nicht nur gesprochen, sondern gehandelt“, sagte er in seiner Ansprache, die das wirtschaftlich und ökologische Ansinnen der Genossenschaftler würdigte.

Von Manuel Niemann

Krostitz, Hilchenbacher Str. 9 51.47263 12.44998
Krostitz, Hilchenbacher Str. 9
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr