Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krostitzer Brauerei ist auf Energie-Sparkurs

Krostitzer Brauerei ist auf Energie-Sparkurs

Den gestrigen Tag des deutschen Bieres nahm die Krostitzer Brauerei zum Anlass, um ein Blockheizkraftwerk (BHKW) offiziell in Betrieb zunehmen. Mit diesem kann der Betrieb nicht nur 50 Prozent seines Strombedarfs decken, sondern auch die entstehende Wärme für die Flaschenreinigung und andere Produktionsprozesse nutzen.

Voriger Artikel
Neustart nach Brand
Nächster Artikel
Rabutzer fahren nach Brüssel

Mit einem Glas Bier zum Anstoßen in der Hand drücken Sascha Marre, Michael Czupalla, Wolfgang Welter, Bernd Merbitz und Wolfgang Frauendorf (von links) symbolisch auf den Startknopf.

Quelle: Alexander Bley

Krostitz. Zum Geburtstag des Bieres, mit dem an die Verkündung des deutschen Reinheitsgebotes im Jahr 1516 erinnert wird, machten sich die Krostitzer Brauer somit selbst ein passendes Geschenk. Und gefeiert wurde gestern in Krostitz natürlich auch, denn Brauereichef Wolfgang Welter und Betriebsleiter Sascha Marre hatten die Mitarbeiter zu einer Besichtigung der neuen Anlage und einer anschließenden Grillparty eingeladen.

Doch bevor die Fete steigen konnte, nahmen Welter und Marre gemeinsam mit Landrat Michael Czupalla (CDU), Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU) und dem Leiter der Polizeidirektion Leipzig, Bernd Merbitz, das neue Blockheizkraftwerk mit einem symbolischen Knopfdruck offiziell in Betrieb. Laut Wolfgang Welter befindet sich die Brauerei seit einigen Jahren auf Wachstumskurs. Ihr gehe es also gut und nur so seien Investitionen wie die Errichtung des BHKW machbar.

Anfang 2012 zeichnete sich ab, das der alte Dampfkessel aus dem Jahr 1980, der unter anderem die Flaschenreinigungsanlage versorgte, ersetzt werden musste. "Wir haben uns entschieden, nicht nur den Kessel zu ersetzen, sondern auch ein neues nachhaltiges Konzept der Kraftwärmekopplungssysteme einzuführen. Damit können wir sowohl ökologische als auch ökonomische Effekte erzielen und für eine positive Energiebilanz sorgen", so der Brauereichef.

Mit dem Bau des BHKW wurde die Energiezentrale vom Rand in die Mitte der Brauerei verlegt. "Damit verkürzen wir die Stecken zu den Verbrauchern und haben weniger Wärmeverluste", erklärte Betriebsleiter Marre. Das BHKW wird von einem Acht-Zylinder-Gasmotor (Leistung 530 PS) angetrieben. Die elektrische Leistung des BHKW beträgt 400 und die Wärmeleistung 425 Kilowatt. Umfangreiche Schallschutzmaßnahmen sorgen für eine Lärmminderung nach außen. Ein neuer 25 Meter hoher Schornstein ersetzt den alten, der nun nur noch als Antennenträger für Mobilfunk dient.

Der Krostitzer Bürgermeister Wolfgang Frauendorf bezeichnete den Bau des Blockheizkraftwerkes als einen zukunftsorientierten Schritt. "Hier wird nicht nur über Klima und Umwelt gesprochen, sondern entsprechend gehandelt", sagte das Gemeindeoberhaupt. Der nordsächsische Landrat Michael Czupalla würdigte die 1,2 Millionen Euro teure Investition als ein Beispiel der guten Zusammenarbeit mit den Behörden. "Alle erforderlichen Unterlagen wurden in einer Qualität eingereicht, an der sich andere Firmen im Landkreis ein Beispiel nehmen können." Weil die Prüfungen der Behörden ergeben hätten, dass keine nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten seien, "erteilte das Landratsamt am 28. März auch die immissionsschutzrechtliche Genehmigung", so der Landrat weiter.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.04.2013

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 13:45 Uhr

In einem gutklassigen Spitzenspiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiten behielt der SSV Stötteritz am Ende die Oberhand.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr