Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krostitzer Chronik bringt Pfarrer in Versuchung

Krostitzer Chronik bringt Pfarrer in Versuchung

Eine Chronik in Buchform. Gut. Und Punkt. So machen es die meisten Orte. Doch es geht auch anders. In Krostitz wird der Mühe, überhaupt eine Chronik zu erstellen, noch ein ganzes Stück mehr an Mühe draufgesetzt: Im Bierdorf lernt die Geschichte das Laufen in bewegten Bildern.

Voriger Artikel
Nordplatz Delitzsch: Kurzfristige Sperrungen möglich
Nächster Artikel
Rackwitz: Pflegeheim-Eröffnung erst Ende 2014

So könnte es gewesen sein: Pfarrer Simon Gerlach (gespielt von Alexander Wust) wird in seiner Studierstube von einer jungen Frau (gespielt von Melanie Böttcher) besucht und gerät in Versuchung.

Quelle: Privat

Krostitz. Das Ziel ist eine DVD, die im Stile bekannter TV-Geschichtsdokus die satten 1050 Jahre Krostitzer Historie beleuchtet. Zeitzeugen kommen für die neuere Geschichte zu Wort, Fotos werden gezeigt, aber auch die Reise in die weite Vergangenheit wird in Filmsequenzen möglich.

Etliche Sequenzen sind schon im Kasten, freut sich Jens Beyer vom Arbeitskreis für Krostitzer Heimatgeschichte. Am Wochenende war das Team wieder aktiv, drehte mit Jungmimen. In der Szene ging es um den ersten Pfarrer der lutherischen Lehre in Krostitz. "Im Jahre 1543 trat Simon Gerlach sein Amt als Pfarrer in Krostitz an", blättert Jens Beyer in der Chronik, "er war somit der erste Pfarrer, der heiraten durfte und nicht nur Gott geweiht war." Sein Vorbild Martin Luther hatte das Zölibat verworfen, hielt die Enthaltsamkeit für unnatürlich. "Unsere Filmszene soll zeigen, dass auch unser erster evangelischer Pfarrer in Krostitz beziehungsweise damals Hohenleina diese Möglichkeit in der neuen Religion offiziell hatte", schildert Jens Beyer.

Einen Beweis dafür gebe es allerdings nicht, da die Krostitzer Kirchenbücher erst ab 1638 vollständig sind. Die Exemplare aus der betreffenden Zeit verbrannten im Dreißigjährigen Krieg. "Aber es ist allgemein bekannt, dass die ersten protestantischen Pfarrer auch in dieser Hinsicht dem großen Vorbild Martin Luther folgten und zumindest bei den Nachfolgern von Simon Gerlach in Krostitz ist der Kinderreichtum belegt", weiß der Chronist. Also ist im Film später zu sehen, dass der Pfarrer beim Anblick einer hübschen jungen Frau in Versuchung gerät.

Das Projekt ist längst nicht nur Sache des Arbeitskreises. Immer wieder gerne mischen Vereine wie der Theaterförderverein Priester und Privatpersonen bei den Drehs mit. Jens Beyer und seine Kollegen Volker und Steffen Heinrich sowie Richard Sandel kümmern sich mit der Hilfe vieler Freiwilliger schon seit 2006 darum, die Krostitzer Geschichte in eine Mischung aus Film und vertonter Foto-Präsentation zu verwandeln. Damals brachten sie drei alte Filme über Krostitz im Format von 16 Millimetern, gedreht zwischen 1943 und 1970, auf die Idee der bewegten Bilder. "In den vergangenen sieben Jahren wurden historische Szenen nachgestellt, Zeitzeugen befragt, Bilder gemalt, jede Menge Fotos sowie Dokumente gesammelt und alles eingescannt", schildert der Krostitzer.

Allerdings lässt sich Verzug bei der Geschichte nicht aufhalten. So hatte Jens Beyer im vergangenen Jahr noch gehofft, vielleicht schon Ende 2013 das Projekt abschließen zu können. Es kommt immer mehr dazu, neue Perspektiven ergeben sich - ein Mammutprojekt. "Nach jetziger Einschätzung wird wegen des umfassenden Materials bis zur Fertigstellung noch mindestens ein Jahr vergehen", schätzt Jens Beyer nun.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.11.2013
Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr