Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Krostitzer Neuntklässler verdienen mit vollem Einsatz 600 Euro
Region Delitzsch Krostitzer Neuntklässler verdienen mit vollem Einsatz 600 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 09.06.2016
Die 9a der Oberschule Krostitz, auf der Bühne in der vorderen Reihe, wurde in der Kongresshalle am Leipziger Zoo ausgezeichnet. Quelle: Foto: Kay Würker
Anzeige
Leipzig/krostitz

Tolle Halbjahreszeugnisse, starkes soziales Engagement: Damit hat sich die 9a aus Krostitz gestern 600 Euro verdient. Die Oberschüler sicherten sich im Wettbewerb der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig einen dritten Platz. Sie setzten sich gegen reichlich Konkurrenz durch. 33 Klassen aus 21 Schulen im IHK-Bezirk hatten teilgenommen, darunter sechs Klassen aus Nordsachsen.

„Beste Neunte“ heißt der Wettstreit, den die Kammer dieses Jahr das zweite Mal ausrichtete. „Wir machen das aus ureigenstem Interesse“, erklärte Hauptgeschäftsführer Thomas Hofmann. „Wir brauchen junge Leute, die in der Region eine Ausbildung machen und Werte schaffen.“ Für die Neunten in den Haupt- und Oberschulen geht es jetzt um den Berufsstart, ums Bewerben und Orientieren. „Leider können immer wieder Lehrstellen nicht besetzt werden, weil Bewerber die Mindestanforderungen nicht erfüllen“, sagte Hofmann. Gute Noten, aber auch Einsatzbereitschaft, darauf komme es an. Dafür sollte der Wettbewerb einen weiteren Anreiz schaffen.

Die 9a kann mit beidem aufwarten. Zum einen lag der Gesamtnotendurchschnitt der Klasse zum Halbjahr bei 2,2. Zum anderen absolvierten die Jugendlichen soziale Praktika in Seniorenheimen und Kindergärten, bei Behinderten im Döbernitzer Bobby-Brederlow-Haus und bei den Mädchen und Jungen im Biesener Kinderheim. „Die Schüler haben sich im Rahmen des Wettbewerbes selbst Praktikumsorte ausgesucht und ihren Einsatz organisiert, manche einzeln, manche im Team“, berichtete Klassenleiterin Margit Höger. „Natürlich musste ich anfangs ein bisschen anschubsen, aber ich wusste, dass die Schüler Potenzial haben, und letztlich hat es sich für alle positiv ausgewirkt“, so Margit Höger. „Die 9a ist um eine wichtige Erfahrung reicher.“

Und um 600 Euro, die für die Abschlussfahrt nächstes Jahr in die Klassenkasse fließen. Das war das Preisgeld für die Drittplatzierten in der Kategorie Realschule – für den ersten und zweiten Rang gab es sogar 1200 beziehungsweise 900 Euro. Auch in den Kategorien Hauptschule sowie Haupt- und Realschule gemischt wurde prämiert. Die ersten Preise gingen an die Oberschule Portitz, die Oberschule im Lossatal und die TÜV-Rheinland-Oberschule in Leipzig.

Und auch die 9b aus Krostitz war unter den Ausgezeichneten. Sie erhielt als Sechsplatzierte einen Sonderpreis: einen kulinarischen Blick hinter die Kulissen im Ratskeller Leipzig.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt gibt es Entwarnung für Delitzscher Lehrlinge am Berufsschulzentrum: Sie müssen nicht nach Leipzig wechseln. Weil sich für einige erhebliche Härten ergeben würden, sei die Entscheidung im Sinne der Lehrlinge gefallen, so die zuständige Bildungsagentur.

09.06.2016

Im Nordosten der Delitzscher Ortsumfahrung, am Abzweig Laue, ändern sich ab nächste Woche die Verhältnisse. Fahrzeuge auf dem Stadtring, bislang zum Anhalten gezwungen, können künftig durchfahren. Die Umkehr der Vorfahrtsregelung, die auch mit neuen Fahrbahnmarkierungen verbunden ist, hat driftige Gründe.

09.06.2016

Profi, Hobbyknipser. Große Technik, kleine Smartphonelinse. Model, Architekturliebhaber. Sie werden schon alle richtig sein am 10. September in Delitzsch. Da plant der junge Fotograf Florian Mertzsch den ersten Photowalk in der Loberstadt. Und hat einige Überraschungen parat.

08.06.2016
Anzeige