Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krostitzer wollte Original-Buch „Mein Kampf“ verkaufen – Polizei ermittelt

Adolf-Hitler-Machwerk Krostitzer wollte Original-Buch „Mein Kampf“ verkaufen – Polizei ermittelt

Aufmerksam auch Anzeigen zu lesen, kann wiederum Anzeigen nach sich ziehen: Nachdem ein Händler versuchte, per Inserat in einem Anzeigenblatt ein Original-Buch „Mein Kampf“ von Adolf Hitler zu verkaufen, gerät er nun erst einmal ins Visier der Ermittler.

Das ist keine Anzeige ohne Folgen.
 

Quelle: Christine Jacob

Delitzsch/Krostitz. Mit einem Inserat in einem diesen Mittwoch in Delitzsch und Umgebung verteilten Anzeigenblatt hat sich ein Mann nun Ermittlungen der Delitzscher Polizei gegen ihn eingehandelt. Aufmerksamen Zeugen war die Anzeige mit dem Wortlaut „Verkaufe ,Mein Kampf’ von 1939“ und die Angabe einer Krostitzer Rufnummer ins Auge gefallen. Sie meldeten sich am Donnerstagvormittag bei der Polizei.

Verkauf einer Hetzschrift per Inserat

Die zögerte nicht lange und ermittelte schnell den Verkäufer. Der Fall gehöre sehr wahrscheinlich unter den Paragrafen 130 des Strafgesetzbuches, betrifft also Volksverhetzung, so die Polizei. Der Mann habe zwei der Original-Bücher von 1939 in seinem Besitz gehabt und eines bereits verkauft. Das zweite Exemplar hat die Polizei beschlagnahmt. Den Käufer des ersten wird man ermitteln. Bei dem Verkäufer handele es sich um einen Mann, der auch immer mal mit Antiquitäten handele, so der bisherige Ermittlungsstand. Die weiteren Arbeiten der Staatsanwaltschaft müssten dann klären, ob die Anzeige und der Verkauf vielleicht aus Unwissenheit geschah und welche strafrechtliche Konsequenzen dies hat.

Rechtliche Grauzone

Seit 2016 können im Buchhandel ausschließlich kommentierte Neuauflagen des Buches von Adolf Hitler gekauft werden. Die Justizminister der Bundesländer einigten sich bereits im Sommer 2014 darauf, dass die bloße Publikation von „Mein Kampf“ auch nach Ablauf der Urheberschutzfrist verboten bleiben soll. Hitlers Machwerk sei Volksverhetzung. Das Strafrecht bietet damit weiterhin Möglichkeiten, „gegen den – insbesondere unveränderten – Nachdruck und das Zugänglichmachen des Buches vorzugehen“. Von einem grundsätzlichen Verbot des Buches kann und konnte übrigens auch früher nicht die Rede sein – etwa in Antiquariaten, und auch der Verleih in Bibliotheken war legal. Ob der Verkauf per Zeitungsinserat ohne ausdrücklichen Vermerk auf ein Antiquariat dies auch noch ist, muss nun geklärt werden.

Von Christine Jacob

Delitzsch/Krostitz 51.46384 12.44822
Delitzsch/Krostitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr