Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Kuchenduft lockt in Delitzscher Altstadtidylle
Region Delitzsch Kuchenduft lockt in Delitzscher Altstadtidylle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.06.2017
Jörg Topfstedt bereitet ihn vor: Der Steinofen wurde in Spanien bestellt, bislang fehlte jedoch eine Gelegenheit, ihm einzuheizen. Quelle: Manuel Niemann
Delitzsch

Am Sonntag (18. Juni) findet von 13 bis 18 Uhr der Tag der offenen Gartentür statt. Seit 2011 öffnen Menschen aus Delitzsch und der Umgebung einmal im Jahr ihre grünen Oasen, um andere Laubenpieper und Grünfreunde bei sich zu begrüßen. In loser Folge stellen wir jene Hobbygärtner vor, die sich dem erstmals stellen. Heute: Jörg Topfstedt mit dem Garten am alten Amtshaus.

Ein Flecken Natur inmitten der Altstadt

Der Garten in der Schloßstraße 26 ist nicht zum ersten Mal dabei, sondern kehrt am Sonntag nach fünf Jahren wieder zurück auf die Teilnehmerliste. Eine Premiere wird es für die Familie von Jörg Topfstedt, die den Garten präsentiert. Dabei handelt es sich um ein verstecktes Idyll mitten in der Altstadt . „Das ahnt man von draußen nicht, das hier so ein Garten verborgen ist“, so Topfstedt sichtlich begeistert. Es ist der Garten der evangelischen Gemeinde, deren Kantor Topfstedt ist. Der gibt sich als Gärtner im Vorfeld sportlich: „Dabei sein ist alles.“ Sein Fachwissen halte nicht mit Experten mit, aber auch er gärtnere gern. Obwohl der Garten hier zu großen Teilen von Pfarrer Stephan Pecusas Frau gepflegt werde. „Ein wenig Gärtnersprache habe ich mir angelesen“, sagt er. Er lerne gern bei dieser Gelegenheit hinzu.

Frischer Kuchen aus spanischem Steinofen

Im Garten ist viel naturbelassen. Große Bäume wie Kastanien spenden Schatten, durch das Kronendach blitzt Licht. Die Obstbäume mittendrin haben da kaum eine Chance. Überhaupt: „Hier ist nichts mit dem Lineal gemacht“, sagt Topfstedt. Aber genau das macht den Garten sympathisch. Das Treffen hier soll eins im grünen Herzen hinter dem Gemeindebüro werden, keine Leistungsschau. Dazu wird es Kuchen frisch aus dem neuen Steinofen geben. Der wurde in Spanien bestellt, bislang fehlte jedoch noch ein Anlass, ihn einzuweihen. Mit servieren wird auch der zukünftige Schulverein, der sich um die Gründung einer freien Schule bemüht. Der Tag soll allerdings nicht als Plattform hierfür dienen. Wer aber Fragen hat, kann diese stellen. Auch bei einer Bowle, gemacht aus Waldmeister, der hinten im Garten wächst. Dort schließen sich Staudenbeete an die Grasnarbe an. Durchsetzt mit Schwertlilien, Taubnesseln oder auch Holunder zieht das Libellen, aber auch Bienen an.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freude bei den Kameraden der Ortsfeuerwehr Priester-Kupsal: Demnächst kann ihr Gerätehaus um- und ausgebaut werden. Landrat Kai Emanuel übergab in dieser Woche der Gemeinde Krostitz einen Fördermittelbescheid in Höhe von 171 000 Euro. Mit diesem Zuschüssen will die Gemeinde das Gerätehaus modernisieren.

10.06.2017

Das Sicherheitskonzept für das Delitzscher Stadtfest Peter & Paul steht. Darauf verwies die gleichnamige Veranstaltungs GmbH. Abstimmung mit der Stadt und der Polizei habe es gegeben. Mit der Sperrung fast aller Straßen, ausgenommen zwei, soll der Verkehrsfluss kontrolliert werden.

12.06.2017

Bei einem Unfall in einer Delitzscher Kita ist ein Kind schwer verletzt worden und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Es kam mit einem Fuß in den Rasenmäher.

09.06.2017