Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Künftige Fünftklässler erkunden Delitzscher Gymnasium
Region Delitzsch Künftige Fünftklässler erkunden Delitzscher Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.02.2016
Im Chemiekabinett bringen Nathalie Nagel, Paul Görmann sowie Julian Voß (v. l.) mit dem Grundschüler Richard Große (vorn) Säure und Basen in Ausgleich. Quelle: Foto: Anke Herold
Anzeige
Delitzsch

Der Schulübertritt am Ende der Grundschule ist für Schüler und Eltern ein großer Moment. Ist die Bildungsempfehlung ausgesprochen, gilt es nun den richtigen Schulort für die Sprösslinge zu finden. Deshalb öffnete auch das Christian-Gottfried-Ehrenberg-Gymnasium Delitzsch seine Pforten, um bei der Entscheidung behilflich zu sein. Am Samstagvormittag standen in allen drei Häusern das Lehrerteam und Schulleiter Frank Werner bereit, um geduldig Fragen zu beantworten. In den Fachkabinetten wurden sie dabei zusätzlich von zahlreichen Schüler unterstützt. Denn sie sind es, die am besten wissen, wie es sich anfühlt, Schüler des Gymnasiums in der Loberstadt zu sein.

Dass mit allen Sinnen gelernt wird, zeigte der Blick hinter die Kulissen. Eric Jentzsch ist mit seiner Mutter aus Bad Düben gekommen, um sich anzumelden. Besonders faszinierte ihn der Modellbau. Eine AG, die ab der Klasse 6 belegt werden kann. Auch Franz Mühlig aus Klasse 9 arbeitet nun schon das vierte Jahr aktiv mit und berichtet: „Hier arbeiten wir Schüler zusammen und können uns auch viele Dinge selbst aneignen. Wir helfen uns untereinander. Frau Münchow, als AG-Leiterin steht uns dabei zur Seite.“ Im Chemiekabinett scheinen die Versuche die Besucher magisch anzuziehen. Reagenzgläser, Bunzenbrenner und Schüler in weißen Kitteln machen das Bild komplett. Nathalie Nagel und Paul Görmann bringen gemeinsam mit Grundschüler Richard Große Säure und Basen in Ausgleich. Am Nebentisch zeigt Julian Voß der Viertklässlerin Milena Welz weitere Experimente. Der Gymnasiast erzählt, was die Schule ausmacht: „Hier gibt es viele kompakte Lernmöglichkeiten, einen sehr kreativ gestalteten Unterricht, schnelle und effiziente Problemlösungen werden angeboten.“

Die Bildungsempfehlung für den Wechsel ans Gymnasium wird von der Grundschule ausgesprochen. Der Schulleiter setzt auf die Professionalität der Lehrer dort und weiß: „Die ausgesprochenen Empfehlungen fallen immer sehr fundiert und verlässlich aus.“ Die Anmeldungen können noch in der laufenden Woche erledigt werden. Am Donnerstag ist deshalb zusätzlich bis 17 Uhr geöffnet.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Delitzsch bekommt einen modifizierten Fahrplan für die Zukunft: Das Leitbild wird überarbeitet. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. In den gesamten Prozess der Überarbeitung sollen auch die Bürger eingebunden werden und auf der Grundlage des bisherigen Papiers „Delitzsch 2015 – Stadt im Wandel“ eine neue Agenda für die Zukunft entstehen.

28.02.2016

Am Biertisch mit Freunden hatte Ernst Hornauer Mitte der 80er-Jahre plötzlich einen übergroßen Flaschenöffner in der Hand. Die Idee, zu sammeln, war geboren. „Bei jedem Stück weiß ich, woher ich sie habe“, so der Rentner, der etliche Wände in seinem Hohenprießnitzer Keller mit den Kapselhebern geschmückt hat.

29.02.2016

Es war ein fast schon ruhiges Jahr für die Kameraden der Feuerwehr Delitzsch: 2015 haben die Männer und Frauen 236 Einsätze absolviert – ein Jahr zuvor waren es noch 311. Bei der Jahreshauptversammlung haben die Kameraden am Freitagabend Bilanz gezogen: 30 Menschen konnten sie 2015 das Leben retten.

27.02.2016
Anzeige