Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Laue hat seine Temposchilder wieder

Eigenregie im Ortsteil Laue hat seine Temposchilder wieder

Lieber langsam fahren im Dorf. Dazu fordern jetzt wieder zwei „Freiwillig 30“- Schilder an den Ortseingängen von Laue auf. Der kleinste Delitzscher Ortsteil beweist nach einem kleinen Irrgang durch die Reihen der Bürokratie damit einmal mehr seinen Hang zur Eigenregie.

Vorher: Die Schilder waren nach knapp zwei Jahrzehnten deutlich verwittert.

Quelle: Christine Jacob

LAUE. Nicht nur reden, sondern handeln – das will man im Delitzscher Ortsteil Laue. Daher hat das kleine Dorf kürzlich wieder seine „Freiwillig-30-Schilder“ montiert. Die Aufrufe zum Tempodrosseln aus Rücksicht auf Kinder sind nun komplett aufgehübscht und damit ein Beispiel nicht nur für gelebte Demokratie, sondern auch gelebter Bürokratie.

Weil die Schilder, jeweils angebracht an den Ortseingängen, nach Jahrzehnten an der Strecke deutlich verwittert waren, bat der Ortschaftsrat die Stadtverwaltung, diese Schilder wieder in Schuss zu bringen. Aus dem Rathaus kam nicht nur ein Nein, sondern der Hinweis, die Schilder hätte es gar nicht geben dürfen und sie seien nicht erlaubt. Immerhin sind es keine Verkehrszeichen nach der Straßenverkehrsordnung. „Da in der Stadtverwaltung keine Unterlagen zu den Schildern vorliegen, ist davon auszugehen, dass die Schilder an der Kreisstraße 7443/Sausedlitzer Straße ohne Zustimmung des Landkreises aufgestellt wurden“, hieß es aus dem Rathaus. Darüber hinaus befänden sich die Schilder im Anbauverbot von Kreisstraßen. Daher werde empfohlen, die Schilder entfernen zu lassen.

Das Landratsamt, an welches verwiesen wurde, fühlte sich zunächst auch nicht zuständig – denn die Schilder standen auf kommunalem Grund. Das Dorf sammelte derweil getreu der Devise „nicht reden, sondern handeln“ Sponsorengelder und fand jemanden, der die Tafeln wieder herstellte. Und man stieß schließlich laut Ortsvorsteher Thomas Görner (Freie Wähler) nach einigen Telefonaten doch noch auf offene Ohren im Landratsamt, wo nun kurzerhand eine Aufstellgenehmigung erteilt wurde.

Von Christine Jacob

Delitzsch, Sausedlitzer Straße 51.556678746426 12.385385047607
Delitzsch, Sausedlitzer Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

24.03.2017 - 07:46 Uhr

Der ESV Delitzsch kämpft im Spiel beim TSV Schildau um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. 

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr