Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leben mit der Delitzscher Großbaustelle

Baustellen-Erfahrung Leben mit der Delitzscher Großbaustelle

Leben und leben lassen entlang der Delitzscher Großbaustelle: Während die einen in der Bitterfelder Straße gut zurecht kommen, fehlt anderen Geschäftsleuten die Laufkundschaft so sehr, dass die Baustelle des Todesstoß fürs Geschäft war.

Anfang März: Die Baustelle zog ans Restaurant. Inzwischen ist sie am Schäfergraben wenige Meter weiter angelangt.

Quelle: Thomas Steingen

DELITZSCH. Stück für Stück rücken die Bauarbeiten zur Sanierung der Bitterfelder Straße vor, sind jetzt an der Kreuzung zum Schäfergraben angekommen. Damit ist nicht nur eine der Hauptverkehrsachsen durch die Stadt lahmgelegt, sondern auch so mancher Geschäftstreibender abgeschnitten. Am Ende sei mit der Großbaustelle auch die letzte Laufkundschaft noch weggeblieben. Die Drogerie Bär, ein Traditionsgeschäft nahe der Kreuzung Bitterfelder/Dübener Straße, schloss Ende Februar. Nicht allein die Großbaustelle war der Grund, so Inhaberin Ingrid Roth, doch der Bau versetzte wohl diesen letzten Schlag. Gerade die älteren Herrschaften aus der Bitterfelder Straße hatten es schwerer ranzukommen.

„Alle wollen schnell und bequem überall hinkommen“, weiß auch Pantelis Dimas. Er lebt seit 20 Jahren in Delitzsch und betreibt in der Bitterfelder Straße das beliebte Restaurant Athos mit 150 Plätzen. Neun festangestellte Mitarbeiter zählt das Unternehmen. Auch er habe Laufkundschaft verloren. Er betont aber auch: „Die Umsätze in der Gastronomie sind nie zu 100 Prozent stabil, das Vor der Baustelle ist schwer mit dem Danach zu vergleichen.“ Mit Sicherheit seien einige Gäste wegen der Umleitung ferngeblieben. „Wer sich einmal verfährt, der versucht es ja nicht wieder und wieder.“ Die Stammgäste aber seien treu geblieben und hätten jede Extrarunde mit dem Auto und jeden Umweg gerne in Kauf genommen und auch mit Einschränkungen wie einer Behelfsbrücke über den aufgerissenen Fußweg hätten sich die Gäste gut arrangiert. Das alles sei „einfach schön“ zu sehen. Öffentlich dankte Pantelis Dimas ihnen daher bei Facebook. Und mit den Bauarbeitern kämen er und sein Team auch sehr gut aus. Am Ende all der Mühen warte ja eine neue und schönere Straße.

Nordplatz-Bau war Plus für Geschäftsleute

Gute Baustellen-Erfahrungen hat auch Optiker Klaus Gawel gemacht. Die Baustelle Bitterfelder Straße als eine „Einflugschneise“ zum Laden tangiert ihn jetzt nur noch minimal. Sein Geschäft am Nordplatz bekam die dortige Baustelle hin zum Kreisverkehr 2013/2014 deutlich zu spüren. Denn die meisten kommen ja am liebsten mit dem Auto direkt vor die Ladentür. Da hat Gawel gut gemacht: Parkplätze vor dem Geschäft wurden geschaffen. Es soll Ärger mit den Mietern gegeben haben, erinnert er sich, er selbst habe aber nur Gutes erlebt damals: „Die Bauleute waren erste Klasse, sie haben immer für Wege gesorgt.“ Man müsse nur vernünftig mit allen Beteiligten reden, dann mache so eine große Baustelle nicht viel Ärger.

Die Baustelle der Bitterfelder Straße zieht jetzt Stück für Stück weiter in Richtung Süden, bis hin zum Roßplatz. Normal rollt es in Delitzsch wahrscheinlich frühestens im September.

Von Christine Jacob

DELITZSCH, Bitterfelder Straße 17 51.5261328 12.3367262
DELITZSCH, Bitterfelder Straße 17
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr