Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Legendärer Delitzscher Shootclub lebt wieder auf
Region Delitzsch Legendärer Delitzscher Shootclub lebt wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 26.02.2018
Party im Alten Ziehwerk (Archivbild). Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Delitzsch

Das waren noch Zeiten, es war legendär: Als der Shootclub Delitzsch in den 1990er-Jahren seine Pforten öffnete, ging es noch mit einem 56k-Modem in die freundlichen Weiten des Internets, der Golf 2 lief vom Band und niemand sprach von einem Dieselgate; und House & Techno hatten noch was von Untergrund. Diese Stimmung soll nun am Samstag wieder am Originalschauplatz aufleben, wenn im Alten Ziehwerk „Shootclub Revival“ gefeiert wird.

Der legendäre Shootclub wurde vor elf Jahren geschlossen, die Partymacher lassen ihn wieder auferstehen – mit der richtigen Deko, Effekten und natürlich der passenden Musik. An den Plattentellern werden unter anderem Acts wie Joey & Jessey, Jansoh und De Bear ihre Arbeit verrichten. „Es sind Acts aus der damaligen Zeit“, versichert Mitorganisator Jens Tomaszewski, der am Samstag als Le Tompé auflegen wird. „Mit der Revival-Party wollen wir eintauchen in die Welt von damals“, betont der Ziehwerk-Macher. Im Februar 2016 gab es schon einmal ein kleines Shootclub-Revival – nun soll wieder die Konstanz einziehen und der Club, der damals Maßstäbe in der Partyszene weit über die Region hinaus setzte und absoluter Publikumsmagnet war, einmal pro Jahr an seinem Originalort wiederbelebt werden.

Wie damals wird es auch am Samstag ab 22 Uhr zwei Floors geben und das Ganze wird definitiv keine „Kinderveranstaltung“, weil es Zutritt erst ab 18 gibt – so dürften sich die, die damals schon getreu dem Motto „laut, lang und exzessiv“ feierten, erst recht wohlfühlen. Wer die Zeitreise wagen will, kann Tickets im Vorverkauf für 9 Euro in den Delitzscher Jeansläden „pick up“ und „Hosenstall“ erwerben. Online gibt es Tickets bei ticksforgigs.com.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel hat das Schulze-Delitzsch-Denkmal am Marienplatz schon über sich ergehen lassen müssen. Im Weltkrieg eingeschmolzen, danach in Stein neu erschaffen und zu DDR-Zeiten in den Stadtpark verdammt. Dieser Tage ist die Skulptur gereinigt und neu versiegelt worden.

07.09.2017

Regen und Pfiffe schreckte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochnachmittag nicht ab, die nordsächsische Kreisstadt Torgau zu besuchen. Neben vielen CDU-Getreuen waren auch zahlreiche Gegendemonstranten gekommen, um ihrem politischen Unmut Luft zu machen. Begleitet wurde der Besuch von einer großen Polizeipräsenz.

06.09.2017

Der Verein Shintai Wiedemar wird die ehemalige Grundschule in Wiesenena pachten und zur Trainingsstätte ausbauen. Der Vertrag mit der Gemeinde ist bereits unterzeichnet. Mit Hilfe von EU-Fördermitteln sollen jetzt 240 000 Euro investiert werden.

09.09.2017
Anzeige