Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leitstelle Delitzsch zieht erstmal nicht um

Rettungsleitstelle Leitstelle Delitzsch zieht erstmal nicht um

Der Umzug der Rettungsleitstelle Delitzsch nach Leipzig verschiebt sich. Für die Bürger ändert sich nichts. Sehr wohl jedoch für die Feuerwehren im Landkreis, für die Rettungsdienstler und die Mitarbeiter der nordsächsischen Rettungsleitstelle. Denn die hatten sich für nächste Woche auf einen Umzug eingestellt.

Auch die Feuerwehren des Landkreises Nordsachsen werden vorerst weiter von Delitzsch aus dirigiert.

Quelle: Mario Jahn

Delitzsch/Leipzig. Das Wichtigste vorab: Für die Bürger im Allgemeinen ändert sich erst mal nichts. Sehr wohl jedoch für die Feuerwehren im Landkreis, für die Rettungsdienstler und die Mitarbeiter der nordsächsischen Rettungsleitstelle. Denn die hatten sich für nächste Woche auf einen Umzug eingestellt. Bekanntermaßen soll die in Delitzsch ansässige Einsatzzentrale des Landkreises mit der neuen Integrierten Rettungsleitstelle (IRLS) in Leipzig verschmelzen. Die Fusion war für den 30. März vorgesehen. Doch wie das Landratsamt mitteilte, haben sich die Pläne kurzfristig geändert. „Die Übernahme der Aufgaben durch die IRLS muss auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden“, verkündete Behördensprecher Rayk Bergner.

Die Ursache sei technischer Natur. Der Zusammenschluss der Leitstellen sei ein komplexer Vorgang, bei dem umfangreiche Abstimmungen mit externen Dienstleistern der IRLS nötig seien. „Es hat dazu in den vergangenen Wochen immer wieder Beratungen zwischen dem Landratsamt und der Stadt Leipzig gegeben, die nun zu der Entscheidung führten, den Termin zu verschieben“, erklärte Bergner. Es seien noch einige technische Details umzusetzen. Grundsätzliche Fusions-Hemmnisse bestünden jedoch nicht. Durch die Verschiebung der Übernahme wird der Betrieb in Delitzsch bis auf Weiteres aufrecht erhalten. Das Team am Schäfergraben bearbeitet sämtliche Hilferufe, die Feuerwehr oder Rettungsdienst betreffen. Für die Bürger gilt die Notrufnummer 112 beziehungsweise – wenn ein Arzt gebraucht wird, aber kein akuter Notfall vorliegt – die 116117 des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes. Diese einheitlichen Kontakte gelten auch nach dem Umzug weiter. Bis auf Weiteres noch gültig sind die direkte Nummer der Rettungsleitstelle (034202 65260) und der Ruf für Krankentransporte (034202 19222). Wann die Delitzscher Disponenten nach Leipzig wechseln, ist noch offen. Landkreis und Stadt Leipzig wollen sich derzeit nicht festlegen.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr