Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Lesewettstreit: Wie Lars seinen Esel wiederfindet
Region Delitzsch Lesewettstreit: Wie Lars seinen Esel wiederfindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 19.05.2015
In einem Nebenraum der Krostitzer Bibliothek bereiten sich die Mädchen und Jungen auf ihren Auftritt im Vorlesewettbewerb vor. Quelle: Thomas Steingen

Theresa Florek aus der Klasse 2b zog dazu noch das Los, beginnen zu dürfen. "Wo ist Flauschi?", so der Titel ihrer Geschichte, die sie für den Lesewettbewerb ausgewählt hatte. In ihr ging es um den Jungen Lars und seine Freundschaft zu dem Esel Flauschi. Ruhig und gar nicht mehr aufgeregt, las die Achtjährige vor, wie sich die beiden wiederfinden, nachdem der Esel ausgebüxt war. Wie Tabea Müller aus der 2a meisterte Theresa auch den zweiten Teil der Prüfung, bei der ein unbekannter Text vorgelesen und dazu Fragen zu dessen Inhalt beantwortet werden mussten. Tabea hatte sich eine Geschichte ausgesucht, in der ein Mädchen von ihrer sogenannten besten Freundin im Stich gelassen wird. "Weil ich mich genauso geärgert hätte, wie das Mädchen in ,Der Platz neben Conny'", begründete die Achtjährige ihre Textwahl.

Dem Wettbewerb vorausgegangen waren Ausscheide in den einzelnen Klassen (2. bis 4. Klasse). Die jeweils besten sechs Jungen und Mädchen durften beim Schulausscheid starten. Und während in den Klassen noch ausschließlich die Schüler die Jury bildeten, saßen gestern in der Krostitzer Bibliothek auch Lehrerinnen, die Schulleiterin und die Bibliothekarin Kerstin Kubitza in diesem Gremium - fünf Schüler und fünf Erwachsene. Beurteilt wurden Betonung und Tempo des Vortrages, fehlerfreies Lesen, Lautstärke und die Sinnerfassung des Textes. Zusätzlich bei den Viertklässlern, die ein Buch vorstellten, noch die Zusammenfassung des Inhaltes.

Deutschlehrerin Kerstin Barthel freute sich besonders, "dass mittlerweile auch die Jungen bei diesem Wettbewerb zu den Mädchen aufschließen". Als Sieger gingen Tabea (2. Klasse) und Benjamin Müller (3. Klasse) hervor. Sie werden die Krostitzer Schule nun beim Regionalausscheid am 11. April in Zschortau in diesem vom Löwen-Verlag unterstützten Wettbewerb vertreten. Sieger in der Klassenstufe 4 wurde Sina Becker. Die Gewinner erhielten als Dankeschön für ihre Leistung einen Büchergutschein im Wert von je zehn Euro. Zudem gab es für alle Teilnehmer des Schulwettbewerbes Urkunden und kleine Preise.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.02.2014
Thoams Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

20 Jahre Delitzscher Carneval Verein sind allemal ein Grund, "Delitzsch Helau" auszurufen. Unterstützung erhielten die Delitzscher Narren dabei am Sonnabend im Bürgerhaus aus den Kehlen des karnevalistischen Volkes sieben befreundeter Vereine, vom sächsischen Dachverband, von Türmerstochter Charlotte Wernicke und auch aus dem Rathaus.

09.02.2014

Der Landkreis Nordsachsen lud zu seiner ersten Einbürgerungsfeier nach Bad Düben ein, um 67 Männer und Frauen aus 30 verschiedenen Ländern zu begrüßen, welche in den Jahren 2012 und 2013 hier im Kreis die deutsche Staatsbürgerschaft erworben haben.

19.05.2015

5 Millimeter hoch, 20 im Quadrat - das sind Delitzscher Erfolgsmaße, auf die Jecken und Narren in ganz Deutschland stehen, sogar abhängig sind. Denn ohne die Karamellen vom Lober wären Faschingsumzüge ganz schön trist.

19.05.2015
Anzeige