Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Lkw kippt kurz vor Delitzsch in Graben: 41-jähriger Fahrer leicht verletzt
Region Delitzsch Lkw kippt kurz vor Delitzsch in Graben: 41-jähriger Fahrer leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 27.06.2016
Die Feuerwehr Delitzsch kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe und sicherte den Tank, aufrichten muss den Lkw ein Abschleppdienst. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Kein guter Start in den Tag: Gegen 5.30 Uhr am Samstag kam es zu einem Lkw-Unfall. Kurz vor dem Ortseingang Delitzsch passierte das Unglück. Der Lkw-Fahrer war mit seinem schweren Gefährt noch aus Richtung Bitterfeld kommend von der B 184 nach links abgebogen – dann kam der Lkw aus noch nicht abschließend geklärter Ursache plötzlich von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben, stürzte um und blieb dort schließlich auf der Seite liegen. Der Lkw hatte zudem ein großes Verkehrsschild gerammt, einen sogenannten Vorwegweiser.

Der 41-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt, der Rettungsdienst brachte ihn ins Delitzscher Krankenhaus, wo er sich einer weiteren gründlichen Untersuchung unterziehen sollte. Sekundenschlaf kann als Hintergrund wohl nicht komplett ausgeschlossen werden – die genaue Unfallursache muss allerdings noch ermittelt werden.

Die Feuerwehr Delitzsch wurde gegen 5.35 Uhr zu dem Unfall alarmiert. Die Kameraden kümmerten sich um den Brandschutz, die Absicherung der Unfallstelle, die ausgelaufenen Betriebsstoffe und sicherten den Tank des Lkw. Der Lkw hatte mehr als 20 Tonnen Lebensmittel und Artikel für eine Discounter-Filiale in Delitzsch geladen, die Ladung fiel aber nicht vom Fahrzeug und blieb gut verstaut. Um den Lkw zu bergen, kam ein Abschleppdienst zum Einsatz – am frühen Nachmittag war der Lkw aufgerichtet und schließlich geborgen. Für diese Arbeiten musste die Straße gesperrt werden. Später konnte die Strecke wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich Polizeiangaben zufolge auf rund 20 000 Euro.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Delitzsch macht ihrem Unmut über den Entwicklungsstillstand am Werbeliner See Luft. Der Stadtrat Delitzsch beschloss am Donnerstagabend mehrheitlich eine Protest-Erklärung und Willensbekundung, die nun diversen Entscheidern auf Bund- und Länder-Ebene zugesandt werden soll. Es wurden aber auch Bedenken laut.

25.06.2016

Gegen drei ehemalige Geschäftsführer des Biomassekraftwerkes in der Delitzscher Fabrikstraße hat das Amtsgericht Leipzig Strafbefehle erlassen. Vorgeworfen wird ihnen Insolvenzverschleppung. Doch die Betroffenen wehren sich dagegen.

24.06.2016

Gleich zweimal Grund zum Feiern gab es in dieser Woche an der Artur-Becker-Oberschule in Delitzsch. Die Bildungsstätte gibt es seit 40 Jahren und ihr Förderverein existiert auch schon zehn Jahre. Diese beiden Geburtstage wurden in einer Festwoche mit mehreren Veranstaltungen gefeiert. Zudem sagt die Schulleiterin ade.

24.06.2016
Anzeige