Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Löbnitz feiert sich und den Pferdesport

Löbnitz feiert sich und den Pferdesport

Löbnitz. Alle Hindernisse und Dressurprüfungen mit Bravour genommen. So lässt sich das Fazit von Hartwig Derenthal, dem Leiter des 34. Reit- und Springturnieres in Löbnitz, auch zusammenfassen.

. „Besser geht nicht", schätzte er jedenfalls am Sonntag noch während des letzten Springens ein. „Es war ein erfolgreiches Turnier, selbst das Wetter stimmte." Mit 12 500 Besuchern an den drei Tagen seien die ausrichtenden Löbnitzer Pferdesportler jedenfalls mehr als zufrieden. „Mit 450 Pferden, die 791 Starts absolvierten, sind zudem die Vorjahreszahlen wieder erreicht worden", so Derenthal.

 

Doch es ist nicht nur die Quantität. Der Turnierleiter: „Wir haben gerade in der Dressur die schwerstmöglichen Prüfungen." Und dass sich bei der Dressurprüfung der Klasse S, dem Grand Prix de Dressage, mit Ina Saalbach Müller eine Lokalmatadorin gegenüber der hochklassigen Konkurrenz, die aus den USA, aber auch aus Russland, Dänemark oder Schweden anreiste, durchsetzte, freute den Löbnitzer natürlich besonders. Doch die insgesamt 12 500 Besucher bekamen an den drei Tagen nicht nur hochklassigen und spannenden Sport geboten.

 

 

 

„Es ist immer wieder toll, was wir als Löbnitzer so auf die Beine stellen können", sagte der Bürgermeister des Pferdedorfes, Axel Wohlschläger (CDU). Er hatte neben dem Reitsport vor allem auch das Freitagabendprogramm im Park im Blick, bei dem sich Löbnitzer aller Altersklassen einbrachten. Gleiches galt aber auch für das Indianerschaubild, bei dem rund 70 Löbnitzer den Parcours in eine Winnetou-Prärie verwandelten. 

 

Rudolf Bischoff, der für das gesamte dreitägige Event den Organisations-Hut auf hat, hob die Mannschaftsleistung hervor. „Ohne die über 100 ehrenamtlichen Helfer ließe sich ein solches Event nicht stemmen", schätzte er ein. Besonderes Lob bekam von allen Seiten das 15-minütige Feuerwerk der Extraklasse, das am Sonnabend zu den Klängen der Parforcehornbläser, die teilweise mit einer sechsspännigen Postkutsche einfuhren, die Löbnitzer verzückte.

Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr