Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Löbnitzer Feuerwehr feiert 130. Geburtstag mit besonderem Wettstreit
Region Delitzsch Löbnitzer Feuerwehr feiert 130. Geburtstag mit besonderem Wettstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 28.08.2018
Mike Hetzger zimmert einen Wettkampfparcours, der den Brand durch Blitzschlag anno 1896 bei schwerem Unwetter in Löbnitz nachstellt. Quelle: Heike Liesaus
Löbnitz

Mike Hetzger ist nicht allein Feuerwehrmann, sondern auch handwerklich begabt und ein kreativer Kopf. Den setzt er für das Jubiläum 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Löbnitz ein, das am 1. September gefeiert wird. Einen Festumzug hatten die Löbnitzer schon. Diesmal sollte es etwas anderes sein. Deshalb gibt es einen Feuerwehrwettkampf der besonderen Art. Der Brand durch Blitzschlag anno 1896 bei schwerem Unwetter in Löbnitz wird nachgestellt. Und Mike Hetzger schreinert mit Unterstützung von Freunden und Firmen seit Monaten an dem Parcours dafür, den er selbst entwickelt hat.

Vom Nachthemd in die Uniform

Die Freiwilligen Feuerwehren Delitzsch, Bad Düben, Pouch, Billerbeck, Sausedlitz, Meerane, Schönwölkau und Löbnitz werden zum historischen Wettstreit erwartet. Die Teams sollten aus 20 Personen, darunter möglichst vier Frauen, bestehen. Die Trainingsanregungen, die Hetzger an die Kameraden herausgegeben hat, lesen sich anspruchsvoll: Da bleibt es nicht beim schnellen Umziehen von Nachthemd und Feuerwehruniform. Baumstamm sägen, Eimerketten bilden, Fangleine werfen und vor allem das Überwinden der Eskaladierwand, über zehn Zentimeter breite Balken laufen und an einer Leiter hangeln sind ebenfalls dabei. Der Wettkamp soll auf Naturrasen, auf dem Wasser, auf Flößen, Booten und in Tunneln ausgetragen werden.

Brand in Entenhausen

Schon vormittags beim Vorentscheid zur Ermittlung der Starterfolge ist ein „brennendes“ Entenhaus zu löschen. „Wechselsachen könnten von Vorteil sein“, schreibt Hetzger in den Wettkampfunterlagen. Auf dem Reitplatz werden eine Scheune, vier Häuser, Wirtshaus, Feuerwehrgerätehaus und selbst die Fähre Rösa-Löbnitz aufgebaut. Die Feuerwehr-Teams werden dann nachmittags ihre Rolle als zuerst schlafende oder Bier trinkende und dann beim Löschen aktive Einwohner einnehmen und den Parcours mit den verschiedenen Aufgaben in möglichst kurzer Zeit absolvieren.

Am 1. September um 9 Uhr soll die Veranstaltung eröffnet werden, 10 Uhr Vorwettkampf zur Ermittlung der Startreihenfolge auf dem „Gelben Wasser“, 11.30 Uhr Demonstrationslauf mit Erläuterung auf dem Reitplatz. 13 Uhr Wettkampfbeginn, 17 Uhr Siegerehrung. Außerdem unter anderem: Kinderbelustigung, Livemusik mit RMC, Tanzgruppe, Rätsel (Hauptpreis ein Rundflug), mobiles Feuerwehrmuseum, Schau alter und neuer Technik

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Diskussion um den demontierten Spielplatz in der Delitzscher Blücherstraße reißt nicht ab. Die SPD-Fraktion lässt Worten nun Taten in Form eines Antrages folgen, der demnächst für Diskussionen im Stadtrat sorgen sollte.

28.08.2018

Das Delitzscher Point Zero musste am 11. März schließen. Mit dem Alive-Open-Air fand nun das erste Event nach dem Club-Aus statt. Initiator Roy Klawes verrät der LVZ, wie es weitergeht.

27.08.2018

Die Delitzscher Tafel hat es nicht leicht. In wenigen Monaten muss der Verein mit seiner Ausgabestelle aus den Räumen in der Leipziger Straße raus. Damit steht die Frage im Raum, ob die Tafel noch eine Zukunft hat.

28.08.2018