Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Lothat Beckmeier wird vom DRK-Team überrascht
Region Delitzsch Lothat Beckmeier wird vom DRK-Team überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 26.09.2010
Anzeige

. Plötzlich tauchen bei der um 14 Uhr angesetzten Schulung in den Räumen des Kreisverbandes in der Eilenburger Straße in Delitzsch auch Gesichter aus vergangenen Zeiten aus.

Monatelang hatte insbesondere sein Stellvertreter und Zugführer Marcel Knaubel recherchiert, alte Mitstreitern im Katastrophenschutzzug angeschrieben und den Termin abgesprochen. „Wir wollen Lothar Beckmeier, der zu vielen wie ein Freund und Vater ist auf diese Weise einmal für das jahrelange ehrenamtliche Engagement Danke sagen" so Knaubel. Das ist gelungen. Von 55 Leuten sind die Namenszüge in einem roten Kreuz verewigt, dass Lothar Beckmeier am Sonnabend überreicht bekommt. „Ihr seid verrückt, so was zu machen", sagt der Brodauer, nachdem er seine Sprache wiedergefunden hat.

Das finden die über 50 Anwesenden gar nicht. Sie stimmen der Laudatio zu, die Marcel Knaubel hält. Darin hebt er vor allem die menschliche Seite des 59-Jährigen hervor: „Lothar Beckmeier hat stets ein offenes Ohr und nimmt sich für die Sorgen seiner Kollegen und Mitglieder Zeit. Jeder kann sich auf ihn verlassen, wenn es irgendwo zwickt." Er lebe den Leitgedanken des DRK „aus Liebe zum Menschen". Das Konzept hat Erfolg. Denn auch das wird gewürdigt: „In seiner 31-jährigen Laufbahn im Rettungsdienst und insbesondere auch im Katastrophenschutz hat Lothar Beckmeier sehr viel bewegen können." Hauptschwerpunkte seiner Arbeit seien die Planung der Aus- und Weiterbildung, die Koordination der Einsätze bei Großveranstaltungen wie zum Musikfestival in Roitzschjora oder beim Tag der Sachsen. Außerdem hat er die Jugendgruppe unter sich.

Der Gewürdigte, der seinen Mitstreitern im Dienst viel zutraut, hat sie aber zumindest in einer Sache gehörig unterschätzt. „Ich habe von der gelungenen Überraschung wirklich nichts gewusst. Da ist nichts durchgesickert", staunt er. Dass dies gelingt, das hätte er nicht für möglich gehalten. Auch von seiner eingeweihte Frau Christine gab es keinen Hinweis. Ihm selbst sei es zwar ein bisschen komisch vorgekommen, dass ihn sein Nachbar Dieter Hinz heute unbedingt mit dem Auto zur Ausbildung mitnehmen wollte. Verraten habe er aber nichts. Erst als dann noch ein paar Gesichter von früher auftauchten, da habe er sich schon ein paar Gedanken gemacht. Doch nachdenken soll er eigentlich an diesem Tag nicht. Die Feier ist vorbereitet. Unter den Gästen ist auch die inzwischen ausgeschiedene Claudia Bartlitz. „Das ist ein schönes Wiedersehen. Ich war damals die erste Frau im Zug. Dieses Dankeschön hat er sich mehr als verdient."

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch. Die Kinder wollen alle mitmachen, ein Loch ins Brett bohren, Puppenwäsche waschen oder Schlagsahne zu Butter machen. Das Besondere daran: Sie verzichten dafür auf den Strom.

24.09.2010

Auch die Stadt Delitzsch bewirbt sich um die Landesgartenschau 2015. Wie Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) am Freitag mitteilte, stimmte der Delitzscher Stadtrat einstimmig für die Abgabe einer Bewerbung.

24.09.2010

[image:phpI5MxN020100924150418.jpg]
Die Wetterkapriolen dieses Sommers konnten dem Freibad nur wenig anhaben. Mit 33 434 Gästen liegt die Besucherresonanz 2010 im Delitzscher Elberitzbad im grünen Bereich.

23.09.2010
Anzeige