Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Luckowehna zeigt: Löbnitz ist nicht das einzige Pferdedorf
Region Delitzsch Luckowehna zeigt: Löbnitz ist nicht das einzige Pferdedorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.08.2017
Gerade zurück vom Ausritt: Kinder können in Luckowehna das Reiten lernen. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Luckowehna

Zu rasen ist generell schon blöd, in Luckowehna sollte man es sich aber erst recht verkneifen. Es könnte sein, dass man sonst eine unschöne Begegnung mit Vierbeinern hat. Aus jeder Richtung können hier Pferde und ihre Reiter kommen, neben Göritz ist Luckowehna der zweite pferdevernarrte Schönwölkauer Ortsteil. Ein Pferdedorf.

Nicht nur Löbnitz zählt

Pferdedorf sagt die kleine Welt um Delitzsch sonst zu Löbnitz. „Luckowehna fängt auch mit L an“, lacht Cynthia Tippelt. Die 42-Jährige ist die Inhaberin des Reiterhofs in Luckowehna. Mitten im Runddorf ist der mit kleinem Hotel und der Gaststube, in der auch regelmäßig der Schönwölkauer Gemeinderat tagt, nicht nur baulich prägend für das ruhige Landleben: 40 Pferde gibt es in Luckowehna, knapp 70 Einwohner hat das Dorf. Luckowehna ist also ohne Frage ein Pferdedorf. Einen Wettbewerb darum gibt es aber nicht: „Wir kooperieren mit den umliegenden Reiterhöfen“, schildert die 42-Jährige. In Luckowehna können Kinder das Reiten lernen, ganze Ferien auf dem Pferderücken verbringen, werden Feste gefeiert, zu denen das ganze Dorf kommt. Und wenn in Löbnitz keine Ausbildung für Knirpse mehr möglich ist, werden die Interessenten eben nach Luckowehna zu Familie Tippelt geschickt. Den Hof hat Cynthia Tippelt 2016 von ihren Eltern übernommen, er ist ein 1991 entstandener Familienbetrieb und nicht mehr wegzudenken. „Typisch für Luckowehna ist aber auch, dass wir ziemlich viele Gewerbetreibende haben, gemessen an der kleinen Einwohnerzahl“, findet die Reiterhofchefin. Die Landwirte, die die weiten Felder ums Dorf bewirtschaften, eine Firma für Elektroanlagen mit mehreren Angestellten und vielen überregionalen Aufträgen, auch ein kleines Nagelstudio mit einem festen Kundenstamm und eine selbstständige Fotografin gehören zu den Gewerbetreibenden des kleinen Ortsteils.

Luckowehna wächst

Es könnten noch mehr werden. Das Dorf inmitten von Ruhe, Landschaft und Gelassenheit wächst. Häuser, die vor wenigen Jahren noch von Leerstand betroffen waren, sind inzwischen an Familien verkauft, die mehr daraus machen wollen oder schon mit jungen Familien mit Kindern belebt. „Wir werden jetzt ein Großdorf“, scherzen die Luckowehnaer dann manchmal. Ein Runddorf wird es immer bleiben. Aber gut möglich, dass die Einwohnerzahl die Pferdezahl dann mal sehr viel deutlicher als jetzt übersteigt.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr Delitzsch musste am Montag zum Bundeswehrstandort am Rande der Stadt ausrücken. Bei einer Schießübung auf dem Gelände der Unteroffiziersschule des Heeres war es zu einem Brand im militärischen Sperrgebiet gekommen.

12.04.2018

Es ist ein Mammut-Projekt, welches die Stadt und die Wohnungsgesellschaft Delitzsch im Kosebruchweg stemmen. Für viele Millionen Euro wird die Oberschule Nord saniert und umgebaut. Nebenan entsteht eine neue Sporthalle. Im Schuljahr 2017/2018 müssen die Oberschüler allerdings noch einmal in ihrem Ausweichquartier in der ehemaligen Westschule lernen.

02.03.2018

Sie vertreten Tausende „Laubenpieper“, tragen Verantwortung für allein 849 000 Quadratmeter Grün in Delitzsch und seinen Ortsteilen, haben jede Menge Sorgenkinder – der Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch will jetzt richtig ackern, für ein besseres Image und gegen Probleme.

20.04.2018
Anzeige