Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Männliches Pflegeplus

Männliches Pflegeplus

Nicht "nur" gepflegt wird in Altenpflegeheimen. Spazieren gehen, Beschäftigung, was vorlesen, in Ruhe reden - das gehört dazu. Seit fünf Jahren auf gesetzlicher Basis als sogenannte zusätzliche soziale Betreuung für Menschen mit eingeschränkten Alltagskompetenzen.

Voriger Artikel
Stabile Nachfrage nach Arbeitskräften
Nächster Artikel
"Ich möchte nicht nur im Büro sitzen"

Thomas Jurk gibt Gerda Westram ein Autogramm. Regina Körschner (rechts) betreut die 86-Jährige zusätzlich zur normalen Pflege.

Quelle: Christine Jacob

Delitzsch. "Gemeint sind damit meist Demenzpatienten", erläutert Heike Mölau, Pflegedienstleiterin im Delitzscher Valere-Heim. Die Betreuung hätten viele Heime natürlich schon vor dem 1. Juli 2008 angeboten. Mit der gesetzlichen Grundlage aber kamen mehr Möglichkeiten. Im Valere-Haus an der Ludwig-Jahn-Straße sind zusätzlich zu den mehr als 40 Mitarbeitern in der Pflege sieben Kräfte auf Stundenbasis im Einsatz, um mit den Bewohnern aktiv noch mehr Zeit zu verbringen und sie durch den Alltag zu begleiten. Mal einen Kuchen backen oder etwas Dekoratives basteln sind da typische Ansätze. Sie sind aber, hat man im Valere-Heim erkannt, auch typisch weiblich.

"Die Männer sind an dieser Stelle die Stiefkinder in der Betreuung", ist Heike Mölau überzeugt und steuert mit ihrem Team nun gegen. 18 von 96 Bewohnern sind Männer im Heim. "Wir sind dabei, eine Männergruppe zu initiieren", berichtet die Pflegedienstleiterin. Die ersten Treffen, zum Männertag beispielsweise, ließen sich gut an. In der Beschäftigung geht es nicht darum, sich mit Küchenarbeiten zu beschäftigen, sondern es wird auch mal geschnitzt. Das entspreche eher der Lebenswirklichkeit der Alten, die aus einer Generation stammen, wo der Mann im klassischen Falle eben nicht in der Küche stand. Dafür wird in der neuen Männergruppe, die sich zunächst im Rhythmus von zwei Wochen treffen soll, über Autos und Fußball gesprochen. "Wir wollen die Gruppe zum wöchentlichen Angebot machen, am Ende des Jahres eine Bilanz ziehen", blickt die Pflegedienstleiterin voraus.

Wichtig dafür sind Stundenkräfte wie Regina Körschner. Sie hat viele Jahre mit behinderten Männern gearbeitet, hat einen Draht zum anderen Geschlecht. Aber auch um Demenzpatietinnen wie Gerda Westram kümmert sie sich gern und liebevoll, liest vor und hört zu. Die 86-Jährige Delitzscherin Gerda Westram ist die Tochter der in Delitzsch geborenen SPD-Politikerin Anna Zammert, war selbst jahrelang in der Politik aktiv. Und hatte jetzt einen Wunsch: Thomas Jurk, bis September 2009 war er sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit und stellvertretender Ministerpräsident, noch einmal sehen. Regina Körschner und SPD-Bundestagskandidat Heiko Wittig luden ihn ein - Jurk kam gerne. An die guten alten Zeiten so manch gemeinsam bestrittenen Wahlkampfs oder Parteitags auch mit ihm knüpfen die Erinnerungen von Gerda Westram noch an. Auch weil ihre Betreuerin eine Vertraute geworden ist, die zum Beispiel mit einem Foto von Jurk auf den hohen Besuch vorbereitete. Allerdings hat der mehr als 30 Kilo abgenommen, machte das Erkennen für die Demente zunächst ein wenig schwerer. Dennoch: "Das werde ich nicht vergessen", verabschiedete Gerda Westram den SPD-Politiker nach dem gut einstündigen Besuch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2013

Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr