Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Interessenten als Plätze: Im Delitzscher Osten entsteht ein neues Wohngebiet

Lauesche Straße Mehr Interessenten als Plätze: Im Delitzscher Osten entsteht ein neues Wohngebiet

Ein weiteres Baugebiet für den angespannten Delitzscher Immobilienmarkt nimmt Konturen an. Der Stadtrat hat den Entwurf für den Bebauungsplan Lauesche Straße gebilligt. Sieben Häuser sollen auf dem Areal Platz finden. Die Warteliste übersteigt die Plätze schon.

So könnten die neuen Eigenheime dann mal aussehen.

Quelle: Stadtverwaltung Delitzsch

Delitzsch. Wenn Delitzsch aktuell an eines denkt und eines zu brauchen glaubt, dann ist das Bauland. Die Nachfrage nach Baugrundstücken bleibt so groß wie der Zuzug, der Immobilienmarkt gilt als ausverkauft. Die Stadt reagiert. Am Dienstagabend hat der Stadtrat den nächsten Entwurf eines Bebauungsplans einstimmig gebilligt. So viel Platz wie mancher Hausbauwilliger erhofft, entsteht aber nicht.

Knapp 5900 Quadratmeter groß ist das Gelände für das neue Wohngebiet „Lauesche Straße“ im Delitzscher Osten. Im Dreieck von Lauescher und Dübener Straße direkt hinter der Kindertagesstätte St. Franziskus ist es seit Jahren ungenutzt. Hatten sich andere Interessenten jahrelang vergeblich um einen Kauf bemüht, geht es nun im Zuge des Baubooms voran. Die Nebengebäude, die dort einmal standen, sind inzwischen abgerissen, außer Bäumen und Hecken stört wohl erstmal nichts mehr künftigen Eigenheimträumen – und weitgehend grün und wenig versiegelt soll es auch bleiben.

Kleine Grundstücke

Eine „lockere, durchgrünte Bebauung“ ist Grundlage des Plans. Maximal sieben Einzelhäuser auf 634 bis 862 Quadratmeter großen Grundstücken sollen entstehen. Und mehr als Eingeschossigkeit ist nicht drin, das Dachgeschoss könnte teilweise ausgebaut werden. „Eine Zweigeschossigkeit macht gerade für Familien durchaus Sinn bei so kleinen Grundstücken“, kritisierte Thilo Wolff (CDU) die bisherige Planung. Die müsse aber so bleiben, argumentierte Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos), denn die Bebauung soll sich einfügen. Die Stadtverwaltung selbst hatte noch lange damit gerechnet, überhaupt keinen Bebauungsplan zu brauchen, wurde von übergeordneten Stellen eines Besseren belehrt und muss nun die Tippel-Tappel-Tour nehmen.

Delitzsch soll sinnvoll wachsen

Geht es nach der Verwaltung, soll Delitzsch beim aktuellen Zuzugsboom lieber in sich als nach außen auf die grüne Wiese wachsen. Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) sieht lieber innerstädtische Brachen erschlossen als neue Wohngebiete auf Feldern am Stadtrand ausgewiesen. Das habe zudem den Vorteil, dass Infrastruktur bereits vorhanden ist. So wie im Fall des Gebiets an der Laueschen Straße: Trinkwasserleitung, Elektroenergie- und Gasversorgung sind schon da. Entsorgungsleitungen für Schmutz- und Regenwasser müssen in Folge der Neuaufteilung des Grundstücks erschlossen werden – was aber schnell zu lösen sei. Entstehen wird zudem eine neue zirka 70 Meter lange Stichstraße mit Wendehammer.

Vor dem nächsten Frühjahr allerdings ist wohl kaum mit ersten Bautätigkeiten der Interessenten zu rechnen. Zuerst müssen noch weitere bürokratische Mühlen mahlen, steht die öffentliche Auslegung des Plans, die Beteiligung Träger öffentlicher Belange und erst dann der Abschluss an – eine Formsache, die Zeit braucht. Da werden sich all jene in Geduld üben müssen, die bereits unruhig ums Bauland tigern. Schon jetzt seien deutlich mehr Anfragen als überhaupt Bauplätze vorhanden, schildert Wilde. Bei einem Bevölkerungsplus von 235 Personen 2016, viele im klassischen Häuslebauer-Alter, ist Sturm auf Bauland nur logisch.

Von Christine Jacob

Delitzsch, Lauesche Straße 51.53043613738 12.345738897315
Delitzsch, Lauesche Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr