Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Mehr als 900 000 Euro Förderung für Straßen, Wege und Plätze im Delitzscher Land
Region Delitzsch Mehr als 900 000 Euro Förderung für Straßen, Wege und Plätze im Delitzscher Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 07.09.2017
In der Förderregion Delitzscher Land sind weitere Leader-Projekte befürwortet worden. Quelle: Verein Delitzsher Land
Anzeige
Delitzsch

Das Entscheidungsgremium der Leaderregion Delitzscher Land hat bei seinem fünften Treffen in diesem Jahr Vorhaben zur Sanierung von Gemeindestraßen und Plätzen sowie zum Aus- und Neubau von sonstigen öffentlichen Straßen, Gehwegen und Wegen bewertet. Wie Dörthe Hößler vorm Regionalmanagement informiert, hatten sieben Kommunen dazu insgesamt 16 Vorhaben mit einem Fördermittelbedarf von mehr als 1,7 Millionen Euro eingereicht. Dafür reichte das für diesen Aufruf zur Verfügung stehende Budget in Höhe von einer Million Euro jedoch nicht aus. „Letztlich konnten so nur acht Vorhaben befürwortet werden. Diese erhalten mehr als 900 000 Euro Fördergeld, um Gesamtinvestitionen in Höhe von 1,5 Millionen Euro zu realisieren“, berichtet Hößler.

Barrierefreiheit und Energieeffizienz

Bei der Auswahl der Projekte habe das Entscheidungsgremium vor allem darauf geachtet, dass mit ihnen ein möglichst großer Mehrwert für die Region entsteht. „So spielten Fragen der Barrierefreiheit von Gehwegen, aber auch die Anbindung von Mobilitätsknotenpunkten und Radwegen bei der Bewertung eine wichtige Rolle“, so die Regionalmanagerin weiter. Einige Projekte punkteten auch mit dem Einbau von energiesparender LED-Straßenbeleuchtung.

Die Gemeinden Löbnitz und Jesewitz schafften es mit jeweils drei Vorhaben in die Auswahl. So will Löbnitz im Ortsteil Roitzschjora die Straße „Am Sandfeld“ und in Reibitz die Löbnitzer Straße herrichten lassen. Jesewitz plant unter anderem den Ausbau eines Parkplatzes. Die Gemeinde Wiedemar erhält einen Zuschuss für den Gehwegbau in der Leipziger Straße im Ortsteil Zwochau und im Rackwitzer Ortsteil Biesen stehen nun Leadermittel für Gehwege und eine Bushaltestelle zur Verfügung. Laut Hößler können Projekte, die bei dieser Auswahlrunde nicht zum Zuge kamen, bei einem der nächsten Aufrufe erneut eingereicht werden.

Die Leader-Region Delitzscher Land hat jüngst ihre regionale Entwicklungsstrategie überarbeitet und vereinfacht. So kündigt das Regionalmanagement für die nächsten Tage einen umfassenden Aufruf zur Einreichung von neuen Projektideen in fast allen Maßnahmenbereichen an. „Diese reichen von der Zukunftssicherung der ländlichen Wirtschaft über die Unterstützung ehrenamtlichen Engagements bis hin zur touristischen Infrastruktur“, sagt Dörthe Hößler.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt viele Geheimnisse zu den Bauarbeiten im Delitzscher Pep-Fachmarktzentrum. Die Hälfte der überdachten Fläche ist für die Kunden derzeit nicht erreichbar. Einige Mieter mussten bereits zu Beginn des Jahres ausziehen. Neue Mieter sind bislang nicht hinzugekommen. Bekannt ist, dass Hammer die Verkaufsflächen deutlich erweitert.

07.09.2017

Auch nach Jahren ist die Begeisterung für das Kartoffelhoffest in Döbernitz ungebrochen. So strömten zur 15. Auflage am Sonnabend wieder Hunderte aus Delitzsch und der Umgebung zum Landwirtschaftsbetrieb Lienig. Erstmals lud der Regionalbauernverband Delitzsch bei diesem Fest zu einer Podiumsdiskussion ein.

07.09.2017

Ab dem Schuljahr 2018/19 soll es eine neue, eine evangelische Grundschule in Delitzsch geben. Gebunden sein wird die Schule an den Sächsischen Lehrplan, dazu Elemente der Montessoripädagogik aufgreifen. Wer sein Kind dort unterbringen möchte, sollte jetzt handeln.

05.09.2017
Anzeige