Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch MelanKomiker feiert in Delitzsch 20. Bühnenjubiläum
Region Delitzsch MelanKomiker feiert in Delitzsch 20. Bühnenjubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 23.10.2017
Die MelanKomiker Jürgen Denkewitz (l.) und Waldemar Rösler feierten ihr 20. Bühnenjubiläum. Quelle: Foto: Alexander Prautzsch
Anzeige
Delitzsch

Über drei Abende hinweg feierte das Liederkabarett „Die MelanKomiker“ am Wochenende 20. Geburtstag. Nach zwei Jahren Pause schafften es Jürgen Denkewitz und Waldemar Rösler, dreimal das Markt Zwanzig auf zwei Etagen zu füllen. Eine Serie, an die sich bisher noch kein Künstler in Delitzsch wagte. Doch das Duo schaffte es mit dem Programm „Begnadete Beglücker“, dem Publikum viele herzhafte Lacher und Jubelrufe zu entlocken. Die auf der Gitarre, Mandoline oder dem Akkordeon begleiteten Lieder hatten ihren eigenen Witz und Charme und luden zum Mitsingen ein.

Die MelanKomiker gaben ein Best of aus ihren sieben bisherigen Programmen und unterhielten die Gäste mehr als zwei Stunden lang mit Titeln wie „Madeleine“ und „Hummelhonig“. Auch Anekdoten aus dem Leben der beiden Ur-Delitzscher erheiterten den Saal. Vorerst war dies der letzte Auftritt in Delitzsch, aber einmal im Monat ist das Duo im Palmengarten in Leipzig zu sehen.

Von Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FDJ-Hemd, Grilletta und „Jugendliebe“: Die Biker des MC Road Eagle Lissa hatten am Sonnabend wieder zur Ossiparty in ihr Clubhaus in Quering eingeladen. Und viele Besucher ließen sich das nicht entgehen. Zum freien Eintritt reichte zum Beispiel das alte Pionierhalstuch oder ein ehemaliger Führerschein.

23.10.2017

Um von mitteln aus dem neuen Städtebauförderungsprogramm „Zukunft Stadtgrün profitieren zu können, hat die Stadt Delitzsch ein gleichnamiges Fördergebiet festgelegt. Es reicht von der Altstadt bis in den Delitzscher Norden. Unter anderem soll die Sanierung des Wallgraben mit solchen Mitteln realisiert werden.

24.10.2017

Einzug im Mai, im Oktober nun stolze Gartenbesitzer in der Rackwitzer Kleingartensparte „Sonnenblick“. Zurück nach Sachsen, näher zu den Enkeln sollte es gehen. Steffi Burauen ist noch neu in Rackwitz und verliert keine Zeit, sich mit der Gemeinde vertraut zu machen. Dazu gehört auch das Ehrenamt, das die 63-Jährige seit Kurzem übernimmt.

21.10.2017
Anzeige