Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Milchlaster kippt bei Rackwitz um – 100.000 Euro Schaden
Region Delitzsch Milchlaster kippt bei Rackwitz um – 100.000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 10.01.2018
Ein Milchlaster ist in der Nacht zum 10. Januar bei Rackwitz umgekippt. Quelle: Eric Pannier
Rackwitz

Kurz nach Mitternacht mussten die Rackwitzer Feuerwehrleute raus aus den Betten und rein in ihre Uniformen. Auf der Bundesstraße 184 war vor der ersten Linkskurve, etwa drei Kilometer vor Zschortau in Richtung Delitzsch, ein Sattelschlepper vom Typ Scania umgekippt. Der Lkw hatte nach unbestätigten Informationen 18.000 Liter Milch geladen. Gegenüber Polizeibeamten gab der Fahrer an, er sei mehreren Rehen nach rechts ausgewichen.

Ein Milchlaster ist in der Nacht zum Mittwoch bei Rackwitz umgekippt. Quelle: Eric Pannier

Das tonnenschwere Gefährt kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr auch noch den Straßengraben, bevor es auf dem Radweg, der beide Ortschaften verbindet, auf die Seite stürzte und liegen blieb. Der 48-Jahre alte Fahrer wurde dabei leicht verletzt in das Klinikum St. Georg nach Leipzig gebracht und dort ambulant ärztlich behandelt.

Die Polizei nahm den Unfall auf, sicherte Spuren und leitete Ermittlungen ein. Um den Fahrtenschreiber exakt auswerten zu können, wurden Experten an die Unfallstelle beordert. Ein Verantwortlicher des Transportunternehmens traf zudem an der Unfallstelle ein. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass während der Untersuchungen vor Ort weder Haare noch Abdrücke von Rehen gesichert werden konnten. Einen Zusammenstoß mit einem Tier habe es demnach nicht gegeben.

Mittwoch Vormittag weisen nur noch diese Reifenspuren auf den Unfall auf der B 184 vor Zschortau hin. Ein Milchlaster war von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Während der Unfallaufnahme sorgten die Feuerwehrleute für ausreichend Licht und kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Bei dem Unfall soll ein Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro entstanden sein. Ein Teil der Milch ergoss sich auf die Straße, der Rest wurde in einen anderen Laster umgepumpt. Die Bundesstraße 184 war bis 5.50 Uhr komplett gesperrt.

.

Von pfü / dw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kirche ist manchmal leer, das Netz dafür voll. Dass man auch digitale Wege einschlagen kann, beweist der Zschortauer Pfarrer Daniel Senf mit seinem Kirchspiel und der Art, wie er Kultur an den Mann bringt.

10.01.2018

In der Rathenaustraße in Delitzsch treibt ein Reifenstecher sein Unwesen: Nach einem Vorfall über Weihnachten wurden nun erneut an elf Fahrzeugen Reifen zerstört. Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe bei der Fahndung.

10.01.2018

Zur Gestaltung eines zukunftsorientierten Strukturwandels im Mitteldeutschen Braunkohlenrevier wird Nordsachsen mit dem betroffenen Landkreisen und Städten im Revier zusammenarbeiten. Dazu hat der Kreistag einer Zweckvereinbarung zugestimmt. Nordsachsen kann dadurch auf 1,16 Millionen Euro Förderung für nicht-investive Maßnahmen rechnen.

10.01.2018