Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Möbelhaus Beck zieht in neues Domizil an der Leipziger Straße
Region Delitzsch Möbelhaus Beck zieht in neues Domizil an der Leipziger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.11.2016
Heike, Thorsten und Sohn Björn Beck im neuen Domizil. Quelle: Foto: Christine Jacob
Anzeige
DELITZSCH

Allmählich ist für Inhaber Thorsten Beck Schluss. Auch wenn die juristische Geschäftsübergabe noch nicht vollzogen ist, übernimmt sein Sohn Björn (36) Stück für Stück das Möbelhaus. Der Junior eröffnete das Unternehmen an neuer Stelle. Dort gibt es nun große Schaufenster, ein umfangreicheres Küchenangebot und produktbezogene Beratungsräume.

Am 1. Juni 1919 eröffnete erstmals ein Beck’schen Möbelhaus, damals noch am Leipziger Roßplatz. 1998 dann die Ausdehnung des Geschäfts nach Delitzsch und die Eröffnung des Möbelhauses im Pep-Markt an der Raiffeisenstraße. Jetzt übernimmt mit Björn Beck die mittlerweile vierte Generation das Familienunternehmen.

Neben dem Inhaberwechsel ist der neue Standort die größte Veränderung. Delitzsch und Umgebung bleibt aber das Hauptaugenmerk der Familie. Am vergangenen Wochenende beging Björn Beck an der Leipziger Straße 28 die Neueröffnung. Vater Thorsten gibt die Führung ab: „Dass ich bald 69 Jahre alt werde, lässt sich nicht verhindern. Mein Ruhestand wird aber nicht so aussehen, dass ich nicht mehr im Geschäft bin. Für meine Kunden werde ich weiterhin da sein, nur nicht mehr jeden Tag.“

Auf Kundennähe und die Umsetzung von Sonderwünschen legt das Möbelhaus Beck seit jeher großen Wert. Das sei eine Nische, die von Möbelhausketten nicht gefüllt werden kann. Ohne Probleme und Aufpreis sei eine individuelle Beratung beim Delitzscher Einrichtungshaus möglich. Im neuen Gebäude wurden dafür spezielle Beratungsräume geschaffen.

Bisher habe das Angebot aus einem Drittel Küchen und zwei Dritteln Vollsortiment bestanden, sagt Vater Thorsten. Björn Beck drehte das Verhältnis als Küchenprofi im neuen Markt um: Zusätzlich zum Kernsortiment gibt es nun 22 Ausstellungsküchen.

Die bisherigen zehn Mitarbeiter sind auch am neuen Standort tätig. Zusätzlich wurde ein Küchenplaner eingestellt, um den verschobenen Schwerpunkt vor Ort auch ausgiebig bedienen zu können.

Als nächsten großen Höhepunkt hat die Familie den einhundertsten Geburtstag des Unternehmens in drei Jahren schon im Hinterkopf. Zunächst freut sich Thorsten Beck aber über den bewältigten Umzug und ist stolz darauf, seinem Sohn ein zukunftsträchtiges Geschäft übergeben zu können.

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Delitzscher Stadtwerke können trotz steigender Stromnetzentgelte und höherer Umlage für erneuerbare Energien die Preise für ihre Privat- und Gewerbekunden stabil halten. Im Gasbereich kündigt der kommunale Versorger sogar eine Preissenkung für die Mehrheit der 5000 Kunden an, denn zwei Sonderprodukte werden günstiger.

12.11.2016

Wegen der Vogelgrippe-Gefahr hat der Landkreis Nordsachsen eine Stallpflicht für Geflügel erlassen. Hühner, Enten, Gänse und anderes Geflügel dürfe in Risikogebieten ab sofort nur noch im Stall oder anderen abgedeckten Gehegen gehalten werden.

11.11.2016

Anfang der 1990er Jahre hat Joachim Wagner das große und schwere Buch mithilfe der Delitzscher Partnerstadt Friedrichshafen organisiert. 40 Einträge und dazugehörige Unterschriften sind bis jetzt darin zu finden. Nur von einem Ehrengast fehlt das Signum.

11.11.2016
Anzeige