Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Motorradfreunde starten mit Heimkindern große Ausfahrt
Region Delitzsch Motorradfreunde starten mit Heimkindern große Ausfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.06.2017
27 Kinder und Jugendliche aus dem Gutshaus Biesen gehen mit den befreundeten Bikern auf Tour.  Quelle: privat
Anzeige
Biesen/Laue

 „Du, der Knopp, der bei mir mitgefahren ist, hat mich danach mit großen Augen gefragt: ’Kommt ihr wieder?“ Knut Jänicke schmunzelt, als er die Anekdote wiedergibt, die ihm ein Bikerkollege nach der letzten Ausfahrt berichtet hat. Als der das bejaht habe, war die Antwort des kleinen Jungen knapp: „Okay, dann warte ich.“

Jährliche Ausfahrten

Irgendwann um 2003 hat es angefangen. Der Kontakt kam über einen befreundeten Erzieher im Kinder- und Jugendheim Biesen, der Jänicke fragte, ob sie nicht einmal etwas mit den Kindern machen könnten. Seitdem organisiert der 55-Jährige mit Mitstreitern Ausfahrten für die Kinder und Jugendlichen. Die Fahrer kommen dabei nicht nur aus der Umgebung, sondern aus Zittau oder Zwickau.

Sie fahren dann im Konvoi, nur um die 70 bis 80 Kilometer, damit die jungen Mitfahrer auf den Maschinen konzentriert bleiben. Pro Motorrad fährt ein Kind mit. Die Kinder suchen sich ihren Fahrer aus, zunächst wird aber geguckt, ob es passt und die Füße auch lang genug sind. Die Kleinsten nehmen im Seitenwagen Platz, manche auch im Begleitbus, in dem die Erzieher sitzen. Das ist mittlerweile Tradition, sodass die eine Einverständniserklärung, teilnehmen zu können, zu den Standardfragen bei der Aufnahme im Kinderheim gehört. Damit auch den Motorradfans der Spaß nicht vergeht, bleibt nur der Termin relativ fest. Jedes Jahr um den Kindertag startet ihre Fahrt. Die Ziele sind immer andere: Ob an die Elbwiesen zum Grillen, ins Puppentheater oder in den Eilenburger Tierpark – die Abwechslung vom Alltag im Heim soll auch nicht eintönig werden.

Besuch im Tierheim

In diesem Jahr ging es zum Tierheim in Laue. Natürlich nicht direkt, das wäre ein kurzer Trip. Von Biesen aus fuhren die 25 Maschinen mit 27 Kindern im Gepäck zunächst nach Krostitz, Bad Düben, Schwemsal an den Muldestausee. Um dann über Löbnitz nach Laue zu gelangen. Dort wurde Mittag gegessen, wie mit den Mitarbeitern verabredet: Für die Stärkung und anschließende Führung gab’s auch für das Tierheim Spenden und Futter. „Eine klassische Win-Win-Situation“, sagt Jänicke: Für das Tierheim wurde etwas getan, im Internetforum und vor Ort gemachte Spenden kamen dem Biesener Gutshaus zugute und die Kinder und Mottoradfahrer hatten ihren Spaß. Bis kurz vor drei, wenn die Kinder zur Besuchszeit der Eltern wieder zurück sein mussten.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall bei Anhalt-Bitterfeld ist ein 18-jähriger aus dem Raum Delitzsch gestorben. Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Ein Auto hatte den Mann vor einer Garage erfasst und tödlich verletzt.

04.06.2017

Cathrin Moeller wird vermutlich wieder in einigen deutschen Urlaubskoffern landen. Jedenfalls bringt die erfolgreiche Autorin aus dem Delitzscher Ortsteil Laue nun schon ihr drittes Werk im Verlag Mira Taschenbuch heraus.

04.06.2017

Pfingstmontag ist Mühlentag in Nordsachsen. Tausende sind per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs. Bundesweit beteiligen sich 1000 Mühlen an der Aktion – im Landkreis sind es 19. Nordsachsen startet offiziell in Zwochau bei Delitzsch.

03.06.2017
Anzeige