Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Mühle Hohenroda hat wieder Flügel
Region Delitzsch Mühle Hohenroda hat wieder Flügel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.02.2018
Zimmerer Martin Wernicke bringt der Mühle wieder ihre Flügel an, die Prozedur dauert ihre Zeit. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Hohenroda

Hochleistungsarbeit in Hohenroda: Martin Wernicke krabbelt immer wieder durch die Mühle, auf Balken entlang. Mal taucht er hier, dann wieder dort auf. Der Kran surrt monoton. Ein paar Stunden später sieht die Mühle im Schönwölkauer Ortsteil wieder aus wie eine echte Mühle – sie hat Flügel.

Flügel vor Monaten abgenommen

Diese fehlten über die vergangenen Monate, mussten im November in einer nicht minder langwierigen Prozedur abgenommen werden. Grund ist ein bereits fast zwei Jahre zurückliegendes Unwetter. Bei einem Sturm im Sommer 2016 war die Verlattung der Mühlenflügel schwer beschädigt worden, so schwer, dass der Austausch nötig wurde. Den hat Mühlenbauer Martin Wernicke übernommen.

Mühle als Projektort

Aus Douglasien- und Lärchenholz ist nun das neue Flügelkreuz der Mühle gefertigt, das soll insgesamt witterungsbeständiger sein als das bisherige gestrichene Nadelholz. Etwa acht Meter lang ist ein Flügel, monatelang hat Martin Wernicke in seiner Kyhnaer Werkstatt an den neuen gewerkelt. Aus großen Balken sind konische Flügel geworden, die erstklassig rotieren können. Nun ist die Mühle also wieder windgängig und voll funktionsfähig, sie kann nicht nur klappern, sondern wirklich mahlen. Die Bockwindmühle wird für Projekttage mit Kindern genutzt, die lernen sollen, wie aus Korn erst Mehl und schließlich Brot wird. Die alten Flügel übrigens wurden nicht einfach entsorgt, Teile des Holzes sollen nach Möglichkeit für noch ausstehende Verschönerungsarbeiten auf dem Mühlengelände genutzt werden.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Delitzsch Delitzscher Tiergarten - Suche nach neuer Bärin läuft

Keine vier Wochen nach dem Tod der Bärin Susi im Tiergarten Delitzsch steht fest, dass die jetzt nur noch von Grizzly Knicki bewohnte Anlage definitiv bleiben soll. Auch die Suche nach einer neuen Bärin läuft. Das allerdings ist nicht so leicht.

13.02.2018

Die Kapazitäten in den Kindertageseinrichtungen sind überall in und um Delitzsch knapp. Da werden nun jene sogenannten Fremdgemeindekinder langsam auch zum Problem. Aber was ist dran am angeblichen Aufnahmestopp?

19.02.2018

Das Zusammenspiel der Rettungskräfte in Katastrophenlagen trainierten jetzt die ehrenamtlichen Helfer des DRK-Suchdienstes Delitzsch bei einer landesweiten Übung. Im Delitzscher Kreisauskunftsbüro erfassten die DRK-Helfer Vermisste, Verletzte und Betroffene.

19.02.2018
Anzeige