Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Museum sucht altes Blechspielzeug

Sonderschau Museum sucht altes Blechspielzeug

Das Museum Barockschloss setzt für eine Sonderausstellung im Winter auf Kindheitsträume. Über den Jahreswechsel soll Blechspielzeug aus vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten gezeigt werden. Nach der Märchenschau ein Jahr zuvor kündigt sich damit der nächste Publikumsschlager an.

Jürgen Geisler zeigt Blechspielzeug aus dem Museumsschatz. Für eine Sonderausstellung sucht er Leihgaben aus der Bevölkerung.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Dieser Anblick lässt nicht nur Kinderherzen höherschlagen: altes Blechspielzeug aus einer Zeit, als die fantasievolle Beschäftigung auch ohne elektronischen Schnickschnack funktionierte. Im Museum Barockschloss lagert davon schon einiges im Fundus – vom Kochherd über die Tankstelle bis hin sportlichen Coupé. Der Leiter des Hauses, Jürgen Geisler, zeigt es mit Freude. Doch er braucht noch mehr davon. Das Museumsteam plant über den nächsten Jahreswechsel eine Sonderausstellung zum Thema. „Blechspielzeug – bunte Miniaturwelt aus Metall“ lautet der Titel der Schau, die vom 23. November bis 26. Februar laufen soll.

„Es ist mir wichtig, die Delitzscher hier aktiv mit einzubeziehen“, betont Geisler. Die Bürger sollen nicht nur Gäste sein, sondern ihre metallenen Lieblinge und damit ein Stück Kindheit in der Ausstellung wiederfinden. „Es geht dabei gar nicht allein um die Raritäten, sondern um Alltagsspielzeug vom Brummkreisel bis zum Aufziehfrosch.“ Bis zum 30. September können sich potenzielle Leihgeber unter 034202 67206 melden.

An Auswahl dürfte es nicht mangeln. Bereits im 19. Jahrhundert wurde in Deutschland das erste Spielzeug aus Weißblech produziert, erst in Manufakturen, ab 1890 industriell. Auch zu DDR-Zeiten gab es ein großes Spektrum – von Eisenbahnen über Karussells bis hin zu Metallbaukästen, Militärspielzeug und Robotern

Von Kay Würker

Delitzsch Schloßstraße 51.52371766089 12.329019339148
Delitzsch Schloßstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr