Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Musik- und Theaterverein Priester feiert im Sommer 20. Geburtstag mit großer Show
Region Delitzsch Musik- und Theaterverein Priester feiert im Sommer 20. Geburtstag mit großer Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 11.03.2018
Der Kinderchor des Musik- und Theaterfördervereins Priester zeigt die neuen Postkarten, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens gestaltet worden sind. Quelle: Alexander Prautzsch
Biesen

20 Jahre liegt es nun bereits zurück, als der Musiker Christoph Zwiener mit einer genialen Ideen das kleine Dorf Priester in der Gemeinde Krostitz verzauberte. Mit der Gründung einer Musikschule und eines Chores legte er 1998 den Grundstein für die Entstehung des Musik- und Theaterfördervereins Priester. 2018 wollen seine theaterbegeisterten Mitglieder nun 20. Geburtstag feiern. Gerade von der Grünen Woche in Berlin zurückgekehrt, haben die Vorbereitungen für die große Geburtstagsgala, die am 16. Juli auf der Strandbühne am Schladitzer See steigen soll, bereits begonnen.

Auf der Sachsenbühne mit den Krostitzer Akrobaten

18 Vertreter des Musik- und Theatervereins und 15 Mitglieder des Hayner Strandvereins bereicherten zur Grünen Woche in Berlin das Programm auf der Sachsenbühne mit Ausschnitten aus ihrer Sachsenrevue. „Dort haben wir übrigens auch die Krostitzer Akrobaten getroffen“, berichtet Christoph Zwiener.

Mitglieder des Musik- und Theatervereins Priester auf der Sachsenbühne zur Grünen Woche in Berlin. Damit startet der Verein in seine Geburtstagssaison. Quelle: privat

Weil beide Truppen zuverlässig sind und publikumswirksame Auftritte zeigen, seien sie in Berlin immer wieder gern gesehene Gäste, so Zwiener weiter. Beide Vereine verbindet zudem das Musical „Oliver Twist“, in dem auch einige der Akrobaten mitwirken. „Oliver Twist“ ist neben der „Sachsenrevue“ und „Geister der Weihnacht“ das dritte Stück, welches der Theaterverein in diesem Jahr aufführen wird. „Ab 17. August wird ,Oliver Twist’ auf der Bühne am Haynaer Strand zu sehen sein“, kündigt Zwiener an.

Doch zunächst steht die Geburtstagsgala im Vordergrund. Bei dieser wollen die Priesteraner, die mittlerweile ihren Vereinssitz in Biesen in der Gemeinde Rackwitz haben, einen Streifzug durch alle ihre bisherigen Inszenierungen unternehmen. Und das sind insgesamt zehn. Auch Zeitzeugen, die den Verein in den vergangenen Jahren begleitet haben, sollen bei der Geburtstagsfeier zu Wort kommen.

Einladung mit Vereinspostkarte

„Wir laden dazu auch die rund 400 ehemaligen Mitstreiter ein, die einmal bei uns mitgespielt beziehungsweise mitgewirkt haben“, sagt Zwiener. Dazu hat sich der Verein etwas Besonderes einfallen lassen, denn die Einladung erfolgt mit selbst gestalteten Postenkarten. Auf der Vorderseite sind Fotos mit Szenen von Aufführungen des Theatervereins aufgedruckt. Zehn Motive wurden dafür ausgesucht. Auswählen durften die 1600 Besucher der sechs Vorstellungen von „Geister der Weihnacht“ Ende des vergangenen Jahres. 200 Motive waren bei den Aufführungen ausgestellt. Jeder Besucher konnte drei Punkte vergeben. Dabei standen „Geister der Weihnacht“ und „Oliver Twist“ in der Gunst der Besucher besonders weit vorn.

Für den Kinder- und Jugendchor des Vereins gab es im Dezember 2017 noch einen besonderen Höhepunkt. Gemeinsam mit anderen Kinderchören traten sie in der Elbphilharmonie beim Abschlusskonzert der Jubiläumstour von Rolf Zuckowski auf.

Diese anlässlich seines 40. Bühnenjubiläums veranstaltete Tour führte Zuckowski – mit 14 Millionen verkauften Tonträgern einer der erfolgreichsten deutschen Liedermacher – auch an den Haynaer Strand. Dort waren ihn die jungen Sänger aufgefallen, die er daraufhin nach Hamburg einlud. „Geprobt wurde dort in einer Kaserne mit zwei Moderatoren vom Kika-Fernsehen und mit Otto Waalkes. Das war für unsere Kinder und Jugendlichen natürlich ein Erlebnis, das sie nie vergessen werden“, freut sich Zwiener.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als wachsende Gemeinde ist Rackwitz derzeit dabei, weitere Krippenplätze zu schaffen. Deshalb ist in Zschortau der Hort in die Schule ausgelagert worden. In den frei werdenden Räumen der Kindertagesstätte werden ab März mehr Krippenkinder betreut. Problem ist aber das Personal.

11.03.2018

Wochenlang schon geht die Angst unter Delitzscher Autobesitzern um. Ein Reifenstecher treibt sein Unwesen, aber auch Frontscheiben sind schon zerstört worden. Die Ermittlungen der Polizei stehen kurz vor dem Durchbruch.

14.02.2018

Viele Arbeitsstunden sind in den vergangenen Wochen und Monaten in die Hohenrodaer Bockwindmühle geflossen. Nun ist das Wahrzeichen wieder beim alten Glanz angekommen. Denn der Mühlenbauer verleiht Flügel. Keine leichte Prozedur.

13.02.2018