Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Reform erhalten in Delitzsch mehr Bürger Zuschuss zur Miete

Wohngeld Nach Reform erhalten in Delitzsch mehr Bürger Zuschuss zur Miete

In Delitzsch ist die Zahl der Wohngeldberechtigten im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Sie profitieren von der Wohngeldreform, die diesen Zuschuss an die Entwicklung der Einkommen, Mieten und Nebenkosten angepasst hat.

Zur Beantragung von Wohngeld muss in die Delitzscher Wohngeldstelle im Technischen Rathaus.

Quelle: dpa

Delitzsch. In der Loberstadt ist die Zahl der Wohngeldberechtigten deutlich angestiegen. Waren im November des Vorjahres noch 284 Wohngeldempfänger gemeldet, so wurden im März rund 370 gezählt, informiert die Stadtverwaltung. Ein Grund für diese Entwicklung sind die seit 1. Januar geltenden neue Bedingungen bei der Wohngeldberechnung, denn der Gesetzgeber hat auf die Entwicklung der Mieten, der Nebenkosten und der Einkünfte der letzten Jahre reagiert und unter anderem die Tabellenwerte und Miethöchstbeträge angepasst.

Wohngeld gibt es sowohl als Mietzuschuss für Personen, die Mieter einer Wohnung sind, als auch als Lastenzuschuss für Eigentümer von selbst genutztem Wohnraum. Wohngeld ist ein Zuschuss und kann höchstens so hoch sein, wie die anerkannte Miete. Beantragen kann den Zuschuss jeder, der für eine Wohnung oder eigengenutztes Haus Kosten aufbringen muss. Pro Haushalt gibt es einen Antrag.

Wie die Wohngeldstelle der Stadt auf Anfrage informiert, gibt es keine Pauschalregelungen. Jeder Fall müsse individuell geprüft und berechnet werden. Es gelten allerdings Einkommensgrenzen. Für einen Ein-Personen-Haushalt liegt diese beispielsweise bei 900 Euro und für eine dreiköpfige Familie bei 1490 Euro. Aber auch diesbezüglich weist die Wohngeldstelle darauf hin, dass zur Berechnung des Wohngeldes nicht nur das auf dem Lohnzettel ausgewiesene Einkommen herangezogen wird, denn es gibt bestimmte Freibeträge. So ist unter anderem Kindergeld anrechnungsfrei.

Das Wohngeld muss mit einem Formular beantragt werden. Dieses erhalten Bürger in der Wohngeldbehörde der Stadtverwaltung Delitzsch, Schloßstraße 30. Bei der Beantragung sind zudem Mietvertrag, Meldebescheinigung oder Ausweis und Nachweise über Miet- oder Unterhaltszahlung, eventuell auch Fahrtkosten/Werbungskosten und andere vorzulegen.

Weitere Informationen erhalten Antragsteller in der Wohngeldstelle bei Steffi Hahn, Telefon 034202 67163, E-Mail steffi.hahn@delitzsch.de und Sabine Ronniger, Telefon 034202 67312, E-Mail sabine.ronniger@delitzsch.de

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr