Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Nacht der Türme in Delitzsch
Region Delitzsch Nacht der Türme in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:14 12.03.2018
Die Landsknechte zur Nacht der Türme am Breiten Turm. Quelle: Alexander Prautzsch
Delitzsch

Unter Anwesenheit der alten Schweden wurde die Nacht der Türme am Freitagabend durch Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde (parteilos) am neu vorgestellten bunt erleuchteten Mäuseturm inmitten des Delitzscher Stadtparks eröffnet.

Lange Schlangen vor den Treppen bildeten sich bei der Nacht der Türme in Delitzsch. Nicht nur die Aussicht auf die Lichter der Stadt lockte die Besucher, sondern auch die Darbietungen von Studenten der Theaterakademie Sachsen, die an den Dreißigjährigen Krieg erinnerten.

Über einhundert Besucher versammelten sich dazu pünktlich 18 Uhr um den im Jahr 1905 gebauten Turm, der fortlaufend weiterhin zur Begehung mit einer Treppe ausgestattet werden soll und damit einen kleinen Aussichtspunkt inmitten der grünen Delitzscher Lunge bieten wird.

Aber auch an den anderen inzwischen sieben Sehenswürdigkeiten der Turmstadt bildeten sich lange Schlangen vor den Aufgängen. Im Breiten Turm präsentierten die Studenten des 2. Semesters der Theaterakademie Sachsen ihre Improvisation „Dichter, Denker, Kaligraphen“. Die Künstler rissen die Besucher passend zum Jubiläumsjahr in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zurück und formten Gedichte über Freiheit und dem Wunsch nach dem Kriegsende.

Von Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Grundschule Rackwitz geben sich derzeit die Handwerker die Klinken in die Hand. Die Gemeinde lässt sich das Objekt einiges kosten. Immerhin ist auch einiges geplant für die Grundschule.

13.03.2018

Die Tafel in Essen will keine Migranten mehr aufnehmen. Plötzlich ist das Thema Tafel wieder in aller Munde. Fast schon dankbar dafür zeigt sich das Delitzscher Tafelteam. Denn jetzt kommen mal die wahren Sorgen zur Sprache, und die sind nicht mit dem Essener Aufschrei zu vergleichen.

12.03.2018

Der in Delitzsch entwickelte Gin „Old Fox Gin“ hat beim Craft Spirits Festival, einem Festival für handgemachte Spirituosen, eine Auszeichnung geholt. Und das ist nicht das erste Mal für das kleine Unternehmen aus der Loberstadt.

09.03.2018